Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kräuterhexen verzaubern alle fünf Sinne
Region Lehrte Nachrichten Kräuterhexen verzaubern alle fünf Sinne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 09.10.2018
Anita Degen (von rechts) und Margaretha Ehlvers führen eine Besuchergruppe durch den Heilpflanzengarten am Lehrter Klinikum. Quelle: Stadtmarketing
Lehrte

Hagebutten für Marmelade und Saft, Weißdorn gegen Herzprobleme sowie Holunder- und Sanddorntee gegen Erkältung: Wenn die Lehrter Kräuterhexen diese vier Früchte „beerenstark“ nennen, tun sie das nicht nur wegen des originellen Namens. „Holunder, Hagebutten, Weiß- und Sanddorn verfügen tatsächlich über eine enorme Heilkraft, die zu dieser Jahreszeit sehr wichtig ist“, erklärt Margaretha Ehlvers. Etwa 30 Besucher haben bei der letzten von fünf öffentlichen Führungen durch den Heilkräutergarten am Lehrter Krankenhaus mitgemacht.

Während der anderthalbstündigen Tour erzählte Ehlvers ihrem Publikum etwa, dass die Wurzeln des Sanddorn bis zu zwölf Meter in die Breite wachsen. „Sanddorn wird häufig an Dünen und Flussufern gepflanzt, um den Boden zu stabilisieren“. Im heimischen Garten solle man Sanddorn deshalb besser nicht anpflanzen. Im Gespräch hätten ihr Besucher aus Steinwedel erzählt, dass die Beere gerade von öffentlichem Grund auf ihre Gärten übersiedele – das sei problematisch. „Es ist immer sehr spannend, wenn Besucher aus ihrem Wissen und ihren Erfahrungen zu unseren beitragen“, findet Ehlvers.

Zuhören, sehen, fühlen, riechen und schmecken

Die Führungen im Heilpflanzengarten sind aber nicht nur auf den reinen Austausch von Wissen beschränkt. „Bei unseren Führungen sollen die Besucher die Kräuter mit allen Sinnen erkunden“, betont Ehlvers. „Also nicht nur uns zuhören und die Kräuter sehen, sondern auch fühlen, riechen und sogar schmecken.“ Um letzteres zu ermöglichen, hatten ihre Mitstreiterinnen Anita Degen, Karin Meisinger und Mechthild Smolinski etwa Hagebuttenmarmelade und Holunderbeersaft zum Probieren hergestellt und mitgebracht. Im Sommer pflegt ein Team aus zehn ehrenamtlichen Kräuterhexen wöchentlich den Garten und bietet außer öffentlichen Führungen auch Rundgänge für private Gruppen an.

Beim Saisonstart hat Margaretha Ehlvers die Heilkraft des Schneeglöckchens erläutert. Quelle: Katja Eggers (Archiv)

Die Führung am vergangenen Sonntag war zugleich die letzte von fünf öffentlichen durch den Heilkräutergarten in diesem Jahr – und ein gelungener Saisonabschluss, urteilt Ehlvers. „Das Wetter war traumhaft, die Leute haben sich gefreut und sind mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause zurückgekehrt – was will man mehr?“ Mit dem Abschluss dieser Saison laufen bereits die Planungen für die nächste: Auch wenn die Kräuterhexen schon seit 2011 thematische Führungen durch den Heilpflanzengarten anbieten, dürften die rund 200 Pflanzen auf dem Areal auch künftig noch eine Menge Reize für alle Sinne hergeben.

Info: Wer zur kommenden Saison bei den Kräuterhexen einsteigen oder eine Gruppenführung buchen möchte, erreicht Margaretha Ehlvers unter Telefon (0 51 32) 47 77 sowie per E-Mail an m.ehlvers@gmx.de.

Von Konstantin Klenke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Fotos aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nach vier Männern, die im Verdacht stehen, im Juni Kassenautomaten im Lehrter Parkhaus an der Burgdorfer Straße aufgebrochen zu haben.

09.10.2018

Bei einem Verkehrsunfall in Lehrte ist ein 83-jähriger Radfahrer am Montagvormittag leicht verletzt worden. Ein 30-jähriger Autofahrer hatte dessen Vorfahrt missachtet.

09.10.2018

Das Technische Hilfswerk (THW) Lehrte ist nicht nur vor Ort gefordert: Die Helfer waren auch beim Moorbrand in Meppen und bei einer 48-stündigen Großkontrolle des Zolls im Einsatz.

08.10.2018