Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Fahne für mehr Gleichberechtigung
Region Lehrte Nachrichten Fahne für mehr Gleichberechtigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 11.03.2018
Gleichstellungsbeauftragte Fokeline Beerbaum-Vellinga verteilt anlässlich des Frauentags Rosen auf dem Rathausplatz. Bürgermeister Klaus Sidortschuk lobt die Fortschritte hinsichtlich der Gleichstellung von Frauen, seiner Meinung sind jetzt die Männer gefordert. Quelle: Patricia Oswald-Kipper
Anzeige
Lehrte

 Zum Weltfrauentag haben Lehrtes Gleichstellungsbeauftragte Fokeline Beerbaum-Vellinga und Bürgermeister Klaus Sidortschuk eine Fahne auf dem Rathausplatz gehisst. Sie soll zwei Wochen daran erinnern, dass Frauen in vielen Bereichen der Gesellschaft den Männern noch immer nicht gleichgestellt sind.

Gleichstellungsbeauftragte Fokeline Beerbaum-Vellinga verteilt anlässlich des Frauentags Rosen auf dem Rathausplatz. Bürgermeister Klaus Sidortschuk lobt die Fortschritte hinsichtlich der Gleichstellung von Frauen, seiner Meinung sind jetzt die Männer gefordert. Quelle: Patricia Oswald-Kipper

Beerbaum-Vellinga beschenkte Mitarbeiterinnen des Rathauses, Vertreterinnen aus der Lehrter Politik und Gesellschaft sowie Passantinnen an diesem Vormittag mit roten Rosen. Sie erinnerte daran,  dass es auf dem Weg der Gleichstellung von Mann und Frau auch in Deutschland noch viel zu tun gibt. Die derzeitige Me-too-Kampagne zeige deutlich, dass „das ein sehr aktuelles Thema ist“. 

Auf Transparenten, mit denen Frauen auf dem Rathausplatz demonstrierten, standen Forderungen wie „Gleiches Geld für gleiche Arbeit“, „Rückkehrrecht Teilzeit in Vollzeit“, „Kurze Vollzeit für alle“ oder „Für eine eigenständige Existenzsicherung“.

Laut Beerbaum-Vellinga stecken Frauen viel häufiger als Männer in präkären Arbeitsverhältnissen. Obwohl Frauen die höheren Bildungsabschlüsse erzielen, verdienen sie immer noch weniger Geld als Männer und sind häufig in niedrigeren Positionen. Beerbaum-Vellinga liegt vor allem die Vereinbarkeit von Familie und Beruf am Herzen. Es müsse möglich sein, dass Frauen sich gleichzeitig um ihre Kinder kümmern und ihrem Beruf nachgehen könnten. Flexible Arbeitszeiten für müssten für Mütter und Väter möglich werden. 

Bürgermeister Klaus Sidortschuk sieht viele dieser Ziele im Rathaus schon recht gut umgesetzt. Laut Sidortschuk sind etwa die Leitungstellen in seinem Fachbereich Steuerungsunterstützung bereits zur Hälfte mit Frauen besetzt. Dennoch seien vor allem bei Frauen die Brüche im Arbeitsleben zu finden – weil sie ihre Karriere unterbrechen, um für die Kinder da zu sein. Sidortschuk wünsche sich, dass noch mehr Mitarbeiter in der Verwaltung die Chance nutzten, um sich um ihren Nachwuchs zu kümmern. „Ich hätte das sehr gerne gemacht, aber damals war das nicht so leicht möglich“, sagte der Bürgermeister. 

Der Weltfrauentag sei ein wichtiger ein Anstoß, um auf die noch bestehenden Unterschiede hinzuweisen, so Sidortschuk. Besonders die Altersarmut, die vor allem Frauen treffe, beschäftige ihn sehr, gestand der Bürgermeister: „Das ist ein gesellschaftspolitischer Sprengsatz, den man entschärfen muss.“  

Diskussion und Film für Frauen

Die Gleichstellungsbeauftragten der Städte Lehrte und Sehnde veranstalten in Kooperation mit dem Anderen Kino Lehrte am Sonnabend, 10. März, einen Kino-Abend. Der Film "Hidden Figures - Unbekannte Heldinnen" wird in dem Kino am Sedanplatz ab 20 Uhr gezeigt. Der Eintritt kostet  5 Euro. Der Deutsche Gewerkschaftsbund und ver.di laden für Sonntag, 11. März, ab 14 Uhr zum Frauenkaffee mit Filmvorführung und Diskussion ins Hotel Deutsches Haus an der Bahnhofstraße ein. Der Eintritt ist frei. Auch hier wird der Film „Hidden Figgures – Unerkannte Heldinnen“ gezeigt.  Höhepunkt der Veranstaltungen zum Frauentag wird ein Internationales Frauenfest am Sonnabend, 24. März, sein. Es wird vom Frauenverband der Selimiye Moschee Lehrte in Kooperation mit den Gleichstellungsbeauftragten der Städte Lehrte und Sehnde organisiert. Start ist um 18 Uhr im Dorffgemeinschaftshaus in Sehnde-Köthenwald.pos

Von Patricia Oswald-Kipper

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für drei Tage ist Lehrte wieder Messestadt. Von Freitag bis Sonntag präsentieren sich rund 150 Aussteller bei der Familien-Frühjahrsmesse auf dem Schützenplatz. Man erwartet Tausende von Gästen.

10.03.2018

„Klang-Razzia“ im Kurt-Hirschfeld-Forum: Die Zuschauer erleben eine quirlige Mischung aus Comedy, Kabarett und Konzert. Und mancher im Publikum wird plötzlich sogar zu einem Steuersünder.

10.03.2018

Gewerkschafter und Betriebsräte aus Lehrte und Sehnde rufen zur Beteiligung an den Betriebsratswahlen auf, die noch bis Ende Mai gehen. Doch oft sei die Angst vor Kündigungen groß.

10.03.2018
Anzeige