Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Aligser Pausenhalle soll Ende Januar endlich fertig sein
Region Lehrte Nachrichten Aligser Pausenhalle soll Ende Januar endlich fertig sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 01.01.2018
In der Pausenhalle der Grundschuel Aligse lösten sich 2016 die Deckenplatten. Im Januar 2018 soll der Schaden endlich behoben sein. Quelle: Patricia Oswald-Kipper (Archiv)
Aligse

 Was lange dauert, wird endlich gut. Das könnte auch für die Sanierung der Pausenhalle in der Grundschule Aligse gelten. Diese ist seit dem Sommer 2016 gesperrt, weil es dort erhebliche Probleme mit der Deckenverkleidung gab. Damals waren sogar einzelne Platten herabgestürzt. Wenn alles glatt läuft, wird die Halle Ende Januar wieder nutzbar sein, heißt es jetzt. Eigentlich sollten die Arbeiten bereits längst abgeschlossen sein. Doch die technische Überprüfung der Tragfähigkeit samt Erstellung eines Gutachtens habe deutlich länger gedauert als gedacht, sagt Stadtsprecher Fabian Nolting. 

Angefangen hatte alles mit einem Riss in der Decke der Pausenhalle. Bei einer anschließenden Untersuchung wurde festgestellt, dass sich Nägel in der Unterkonstruktion der Deckenplatten gelöst hatten und die Decke leicht durchhing. In der Folge musste die Stadt die komplette Statik überprüfen. Weil der zur Aula gehörende Bereich auch für Feiern genutz wird, etwa die vom Ortsrat Aligse, Kolshorn, Röddensen veranstaltete Seniorenweihnachtsfeier, werden nun nicht nur die fehlenden Platten ersetzt. Außerdem werde eine Schallschutzdecke eingebaut, sagt Nolting. Zudem lässt die Stadt im Zuge der Arbeiten gleichzeitig die Lichtbänder und Oberlichter ersetzen. „Wenn wir schon einmal dabei sind, macht das Sinn“, meint Nolting.

Der Auftrag zur längst überfälligen Sanierung sollte noch vor Weihnachten vergeben werden. Nolting hofft, dass die Arbeiten an der Deckenkonstruktion bis Ende Januar abgeschlossen sind: „Die müssen während des Schulbetriebes erfolgen. Das heißt, es kann jeweils erst ab Mittag gearbeitet werden“, benennt Nolting die besondere Herausforderung. 

Von Sandra Köhler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die schon über zwei Jahre andauernde Diskussion um Baum-Denkmäler in Lehrte als Symbole für die Deutsche Einheit geht weiter. Die Stadtverwaltung soll erneut nach Standorten in den Dörfern suchen.

28.12.2017

Ein Dieb hat den Absperrpfosten auf dem Schanzenfeld zwischen bei Arpke entwendet. Der für Autos gesperrte Schleichweg ist damit offen –und vor der benachbarten Kita herrscht Verkehrschaos.

28.12.2017

Die Stadt will den Rad- und Fußweg entlang der alten Sehnder Bahntrasse aufwerten. Für 120.000 Euro soll der Abschnitt zwischen Grundschule Süd und Südring eine Pflasterung erhalten.

30.12.2017