Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Unfall an der Breiten Straße wirft Fragen auf
Region Lehrte Nachrichten Unfall an der Breiten Straße wirft Fragen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 15.01.2018
Die Polizei vermeldet einen Unfall an der Breiten Straße in Sehnde. Quelle: Symbolbild
Sehnde

 An der Kreuzung der Breiten Straße mit der Straße Zum Großen Freien hat sich am Donnerstag gegen 8.50 Uhr ein Unfall ereignet, der in einem Detail noch Fragen aufwirft. Der 20-jährige Verursacher der Karambolage wirft dem anderen beteiligten Fahrer vor, sich ebenfalls nicht korrekt verhalten zu haben.

Der junge Mann befuhr mit seinem VW Passat die Breite Straße in Richtung Süden und missachtete an der Kreuzung die Vorfahrt eines von rechts kommenden 53-Jährigen in einem Kia. Die zwei Wagen kollidierten. Laut Polizei entstand dabei ein Schaden von insgesamt 14.000 Euro, verletzt wurde aber niemand. Fest stehe, dass auch der Kia-Fahrer sich nicht ganz korrekt verhalten habe, heißt es. Er fuhr an der Straßenkreuzung auf der falschen Seite an einer Verkehrsinsel vorbei, gab aber selber an, dies nur gemacht zu haben, weil am Straßenrand ein parkender Lastwagen die rechte Fahrspur blockierte. Ein Zeuge sagte dazu etwas anderes – nämlich dass es zum Unfallzeitpunkt keinen parkenden Lastwagen am Straßenrand gab.

Von Achim Gückel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er hätte nicht auch noch bei der Fahrt telefonieren sollen. Dadurch hat ein alkoholisierter Radler nämlich erst die Polizei auf sich gezogen. Der Mann hatte Restalkohol von vier Flaschen Wodka intus.

12.01.2018

Reisefotograf Matthias Hanke bittet zur Multivisionsshow im Kurt-Hirschfeld-Forum.

12.01.2018

Zwischen den Wohnblöcken der Lehrter Wohnungsbaugesellschaft am Finkenweg ist ein Blockheizkraftwerk entstanden. Es versorgt 144 Wohnungen mit Wärme und Strom. Am Mittwoch ist es vorgestellt worden.

14.01.2018