Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Alkoholverkauf: Politiker fordern mehr Kontrollen
Region Lehrte Nachrichten Alkoholverkauf: Politiker fordern mehr Kontrollen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 12.02.2018
Lehrtes Politiker fordern Testkaufaktionen in kürzeren Abständen. Quelle: Archiv
Anzeige
Lehrte

 Dass Jugendliche in Lehrte offebar sehr einfach an Alkohol und Zigaretten gelangen, ist für André Tepper (SPD) nicht akzeptabel. „Gerade wenn es um Kinder und Jugendliche geht sind wir in der Pflicht“, sagt der Sozialdemokrat. 

Er bezieht sich dabei vor allem auf die Ergebnisse der jüngsten Testkaufaktion von Stadt und Polizei Ende vergangenen Jahres. Mehr als die Hälfte der getesteten Einzelhändler in der Kernstadt und in den Ortsteilen hatten dabei hochprozentigen Alkohol oder Zigaretten an die minderjährigen Testkäufer abgegeben.

Der prozentuale Anteil der Verstöße hatte sich im Vergleich zur Aktion im Jahr 2015 sogar um rund 15 Prozent erhöht. Und: Unter den Verkäufern, die dem minderjährigen Testkäufer Alkohol oder Zigaretten abgaben, waren auch Widerholungstäter. Manche Händler ließen sich sogar den Ausweis des 17-jährigen Jugendlichen zeigen, gaben dann die eigentlich verbotenen Waren aber trotzdem aus. Stadtsprecher Fabian Nolting hatte das Ergebnis der Aktion vor wenigen Monaten bereits als „enttäuschend“ bewertet.

„Die Strafen sind viel zu gering“, findet André Tepper. In der vergangenen Jugendhilfeausschusssitzung sprach er sich deshalb dafür aus, die Möglichkeiten in den Ordnungswidrigkeitsverfahren voll auszuschöpfen. Bisher drohen den Händlern Bußgelder in Höhe von rund 260 Euro. Zudem forderte Tepper die bislang jährlichen Testkaufaktionen in kürzeren Abständen durchzuführen. Christian Gailus (Grüne) und Dündar Kelloglu, Vorsitzender des Lehrter Präventionsrates, bewerteten die Entwicklung bei den Testkäufen auch kritisch und schlossen sich Teppers Ausführungen an.

Bei der Stadt hatte man das Ergebnis der letzten Testkaufaktion bereits als „enttäuschend“ bezeichnet. Erster Stadtrat Uwe Bee bestätigte im Ausschuss, dass die Ordnungswidrigkeiten durchschnittlich mit 260 Euro geahndet würden. Die Bußgelder richteten sich aber nach der Schwere der Verstöße. Es seien also etwa bei Wiederholung durchaus auch höhere Bußgelder denkbar. Bee versprach alle Möglichkeiten dafür zu prüfen.

André Tepper will bei dem Thema in jedem Fall dranbleiben und im nächsten Ausschuss noch einmal nachbohren. „Ich gehe zunächst aber davon aus, dass die Verwaltung die Vorschläge aufnimmt und umsetzt.“ 

Kritik an Trinkertreff am Bahnhofskiosk

Der Kiosk am Eingang zum Bahnhofstunnel sorgt für Probleme. „Nachmittags stehen da schon Gruppen von manchmal 10 Leuten und trinken Alkohol“, sagt André Tepper von der Lehrter SPD. Er sei vor allem schon von Müttern mit kleineren Kindern darauf angesprochen worden. „Die finden das vor allem in Gegenwart ihrer Kinder sehr problematisch“, sagt Tepper. Genau neben dem Kiosk befindet sich der Fahrstuhl zum Bahnhofstunnel, den besonders Gehbehinderte und Frauen mit Kinderwagen nutzen. „Das kann so nicht bleiben“, sagt Tepper. Er will vermeiden, „dass dort eine neue Trinkerhalle entsteht“. Seiner Meinung nach ist aber zunächst der betroffene Kiosk in der Pflicht, dieses zu verhindern. Tepper könne sich aber auch ein generelles Alkoholverbot für diesen Bereich vorstellen. Tepper hat das Thema im Jugendhilfeausschuss geschildert. Fachdienstleiter Eberhard Baildon versprach, sich darum zu kümmern. pos

Von Patricia Oswald-Kipper

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufregung im Lehrter Zuckerzentrum. Am Freitag gegen 15 heulten in etlichen Geschäften des Einkaufzentrums die Alarmsirenen. Grund war ein Defekt an der Sprinkleranlage.

12.02.2018

Wenn neu gebaut wird, stehen sie im Weg: Für die zwei alten stattlichen Gebäude auf dem früheren Gelände der Stadtwerke an der Manskestraße hat vielleicht schon bald das letzte Stündlein geschlagen.

12.02.2018

Die inzwischen 6. Lehrter Familien-Frühjahrsmesse wirft ihre Schatten voraus: Schon 130 Aussteller haben sich für die regionale Wirtschaftsschau vom 9. bis 11. März auf dem Schützenplatz angemeldet.

11.02.2018
Anzeige