Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Maskierte halten Lehrter Pistole vor den Kopf
Region Lehrte Nachrichten Maskierte halten Lehrter Pistole vor den Kopf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 25.12.2017
Obwohl er mit einer Schusswaffe bedroht worden ist, konnte der 30-Jährige flüchten. Quelle: imago/Eibner
Lehrte

 Ein 30-jähriger Mann hat am späten Donnerstagabend ein Schockerlebnis erlitten: Auf seinem Heimweg ist der Lehrter gegen 22.40 Uhr im Dürerring/Ecke Südring nicht nur von einer sieben- bis zehnköpfigen Gruppe bedroht und attackiert worden – einer der Täter zog sogar eine schwarze Pistole und hielt sie ihm vor den Kopf. Ob die Pistole echt war, kann die Polizei nicht sagen. Die Unbekannten waren bei der Tat sämtlich mit Kapuzen und Schals vor dem Gesicht maskiert. Der Lehrter handelte offenbar trotzdem instinktiv und flüchtete, die Gruppe verschwand daraufhin in Richtung Köhlerheide. 

Zuvor hatten die Unbekannten den Lehrter unvermittelt zu Boden gestoßen und aufgefordert, seine Wertgegenstände auszuhändigen. Da es dazu nicht kam, wird die Tat als versuchte räuberische Erpressung gewertet. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Lehrter Polizei blieb aber ohne Erfolg. Nach Angaben des Opfers sollen die Täter zwischen 16 und 20 Jahren alt sein und waren dunkel gekleidet. Sie haben nach Angaben der Polizei akzentfrei in einem jugendtypischem Slang gesprochen.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich mit dem Kommissariat Lehrte unter Telefon (0 51 32) 8270 in Verbindung zu setzen.

Von Oliver Kühn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stück für Stück kommt der Verein Gemeinsam für Immensen seinem Ziel näher: Der Verbesserung der Nahversorgung mit einem Dorfladen. „Dorfladen-Papst“ Wolfgang Gröll erstellt die Machbarkeitsstudie.

21.12.2017

An der IGS Hämelerwald lernen seit einigen Wochen Schüler und Senioren gemeinsam am Computer. Das Projekt ist bei den Älteren gefragt, es gibt bereits eine Warteliste für den nächsten Kurs.

21.12.2017

Das Gerüst und die Planen, in die die St.-Antonius-Kirche zurzeit eingehüllt ist, prägen seit gut einem Jahr die Immenser Bauernstraße. Seitdem wird das Gotteshaus renoviert. Es sind zwar schon viele der Aufgaben abgearbeitet - aber trotzdem müssen die Immenser zum Fest auf ihre Kirche verzichten.

24.12.2017