Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten VHS besichtigt die umstrittene Gurlitt-Sammlung
Region Langenhagen Nachrichten VHS besichtigt die umstrittene Gurlitt-Sammlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:31 26.12.2017
Bilder aus der umstrittenen Gurlitt-Sammlung werden in der Bonner Kunsthalle ausgestellt.  Quelle: Peter Klaunzer (dpa)
Anzeige
Langenhagen

 Die Volkshochschule Langenhagen (VHS) bietet eine dreitägige Studienreise nach Bonn. Dort können die Teilnehmer zwischen dem 8. und 10. März die dann in der Bundeskunsthalle ausgestellte umstrittene Gurlitt-Sammlung besichtigen. 

1500 Werke, die unter anderem als verschollen galten, wurden seinerzeit entdeckt. Der 2014 gestorbene Sammler Cornelius Gurlitt hatte diese Bilder von seinem Vater geerbt. In Bonn konzentriert sich die Ausstellung auf Stücke, deren Herkunft noch nicht geklärt werden konnte, sowie auf Arbeiten, die meist jüdischen Sammlern und Kunsthändlern im Dritten Reich entzogen worden waren. Dabei sollen den Schicksalen der Opfer auch die Täterbiografien gegenübergestellt werden. 

Bei der Studienreise  wird auch eine Stadtrundfahrt einen Einblick in die Zeit vom Beginn der Bonner Republik als Provisorium bis zum Umzug des Bundestages nach Berlin bieten. Es folgt eine Führung durch den Kanzlerbungalow, wo fast alle deutschen Bundeskanzler von Ludwig Erhard bis Gerhard Schröder gelebt und gearbeitet haben. Außerdem steht eine Führung durch das Beethoven-Haus auf dem Programm. Die größte Beethoven-Sammlung der Welt ermöglicht einen Einblick in das Leben und die Arbeit des Musikers.

Die Teilnahme an der Reise kostet 397 Euro pro Person. Das ausführliche Programm sowie die besonderen Anmeldeformulare sind in den Geschäftsstellen der Volkshochschule im Eichenpark, Stadtparkallee, und im VHS-Treffpunkt, Konrad-Adenauer-Straße, erhältlich. Anmeldungen werden bis zum 15. Januar persönlich, schriftlich per Fax an (0511) 73079718 oder per E-Mail an info@vhs-langenhagen.de entgegengenommen.

Von Sven Warnecke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein betrunkener und aggressiver Ehemann, ein notorischer und gewalttätiger Ladendieb sowie ein Planenschlitzer hat die Langenhagener Polizei in der Nacht zum Sonntag beschäftigt.

26.12.2017

Ist das Bad falsch gebaut oder fehlt es Eltern an Verständnis? In der Wasserwelt wird jetzt nachgelegt – an den Schränken und an Informationen.

24.12.2017

Im Bürgerbüro im Langenhagener Rathaus erledigen seit dem 22. Mai die Mitarbeiter neben Pass und Meldeangelegenheiten auch die KFZ-Zulassungen. Nach gut einem halben Jahr ist Zeit, eine Bilanz zu ziehen.

24.12.2017
Anzeige