Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Polizei verhindert mit Großaufgebot Massenschlägerei
Region Langenhagen Nachrichten Polizei verhindert mit Großaufgebot Massenschlägerei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 11.03.2018
Die Polizei hat zwei junge Männer über Nacht in Gewahrsam genommen. Quelle: Symbolbild
Langenhagen/Schulenburg

 Mit einem Großaufgebot ist die Polizei am frühen Sonnabendmorgen zu einer Shisha-Lounge an die Walsroder Straße angerückt. Nach Auskunft eines Sprechers des Langenhagener Kommissariats gipfelte gegen 2.30 Uhr ein zunächst verbal ausgetragener Streit zwischen zwei Gästen in dem Lokal in einer handfesten Auseinandersetzung auf der Straße. Daran beteiligten sich in der Folge bis zu 20 weitere Menschen. 

Dadurch drohte die Lage zu eskalieren, berichtet der Polizeisprecher weiter. Deshalb wurde ein Großaufgebot zum Einsatzort in Marsch gesetzt. Den Beamten gelang es dann auch, die Stimmung zu beruhigen. Ein betrunkener, besonders aggressiver 24 Jahre alter Mann wurde jedoch vorläufig festgenommen und musste die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. 

Zu einer weiteren Schlägerei wurde die Polizei am Sonntagmorgen gegen 2.20 Uhr an den Taunusweg gerufen. Nach Angaben des Kommissariatssprechers kippte während eines Zechgelages offenbar die Stimmung bei zwei Männern. Dabei traktierte ein 24-Jähriger seinem Kumpanen unvermittelt mit der Faust. Anschließend habe er auch noch weitere Hausbewohner verbal beleidigt. Da sich der Tobende auch von der hinzugerufenen Polizei nicht beruhigen ließ, wurde er über Nacht in Gewahrsam genommen, berichtet der Polizeisprecher weiter. 

Eine weitere gefährliche Körperverletzung samt Diebstahl eines Mobiltelefons ereignete sich bereits am Freitag gegen 16 Uhr in einer Wohnung an der Kiefernstraße in Schulenburg. Nach Polizeiangaben warf ein 22 Jahre alter Mann seiner Mutter im Streit eine Parfümflasche an den Kopf und verletzte sie leicht. Anschließend verließ der Sohn aber die elterliche Wohnung. Beim Eintreffen der Polizei stellte die Bewohnerin jedoch fest, dass ihr renitenter Nachwuchs ihr das Mobiltelefon gestohlen hat. Eine Fahndung der Polizei nach dem 22-Jährigen blieb zunächst erfolglos.

Von Sven Warnecke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei sucht Unbekannte, die in eine Langenhagener Kindertagesstätte gewaltsam eingedrungen sind. Zudem fahnden die Ermittler nach Autodieben und Unfallflüchtigen.

11.03.2018

Mit einem Großaufgebot hat die Polizei eine Massenschlägerei vor einer Shisha-Lounge in Langenhagen verhindern können. Zudem beschäftigen seit dem Wochenende zwei weitere Körperverletzungen die Ermittler. 

11.03.2018

Bei einem Verkehrsunfall ist am Sonnabend ein Autofahrer in Langenhagen leicht verletzt worden. Der 26-Jährige war gegen eine Ampel geprallt. Die Feuerwehr musste die Ölspur abstreuen.

14.03.2018