Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Seniorenbeirat meldet Wünsche zum Haushalt an
Region Langenhagen Nachrichten Seniorenbeirat meldet Wünsche zum Haushalt an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 02.12.2017
Von Thomas Böger
Vor dem Südeingang des CCL möchte der Seniorenbeirat eine Haltebucht anlegen lassen. Quelle: Böger
Anzeige
Langenhagen

Einstimmig hat der Seniorenbeirat die von der Vorsitzenden Christa Röder und ihrem Stellvertreter Eckhard Keese ausgearbeiteten Vorschläge beschlossen. Sie sind bereits Bürgermeister Mirko Heuer übermittelt worden, der sie nach Röders Worten "in seinem Büro an die Wand gehängt hat". Die Langenhagener Seniorenvertretung verweist zur Begründung für die Forderungen unter anderem auf den Altenhilfeplan der Stadt sowie auf den Altenbericht der Bundesregierung vom vergangenen Jahr. Darin werde empfohlen, die Altenhilfe zur kommunalen Pflichtaufgabe zu machen und ein "kommunales Basisbudget für eine dem Gemeinwesen orientierte Seniorenarbeit" angeregt.

Die Quartierstreffs sollen laut Keese als Anlaufstelle für soziale Unterstützung dienen und mit hauptamtlichen Kräften ausgestattet werden. Sie würden sowohl in der Kernstadt als auch in mehreren Ortsteilen benötigt. Die Ruftaxis sollten so bezuschusst werden, dass sie nicht teurer seien als Busse und Bahnen. Wegen der Rufbusse müsse mit der für den Nahverkehr zuständigen Region verhandelt werden, erklärte Keese. Auch für sie sollte die Stadt Geld zur Verfügung stellen.

Damit Autos vor dem südlichen Eingang zum CCL an der Schützenstraße halten und dort auch Personen mit einem Rollator ein- und aussteigen können, sollte nach dem Willen des Seniorenbeirats eine Haltebucht angelegt werden. "Die Leute halten da jetzt auf dem Zebrastreifen", berichtete Röder. Was der Straßenumbau oder die anderen Maßnahmen kosten werden, soll die Stadtverwaltung ermitteln. Dann könnte der Rat entscheiden, ob er dafür Geld im Haushalt bereitstellen will.

Am Südeingang des CCL gibt es für Autos keine legale Möglichkeit anzuhalten. Quelle: Böger

Immer wieder stinkt es in Wiesenau nach Ammoniak. In der Folge hagelt es nicht nur bei der Polizei und dem Gewerbeaufsichtsamt Beschwerden. Auch die Feuerwehr Langenhagen wird regelmäßig alarmiert.

28.11.2017

Mit drei Steinen hat ein Einbrecher eine Fensterscheibe eingeworfen und ist so in ein Einfamilienhaus in Langenhagen eingedrungen. Entwendet wurde nach Auskunft der Polizei indes nichts. 

28.11.2017

Der Ortsrat Krähenwinkel hat in seiner Sitzung lange über ein Konzept zur Ortsmitte diskutiert - sich aber bis zur nächsten Zusammenkunft vertagt. Außerdem stand die Aufwertung des Waldsee-Geländes auf der Tagesordnung.

01.12.2017
Anzeige