Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schüler lesen viel zu schnell – aber gut
Region Langenhagen Nachrichten Schüler lesen viel zu schnell – aber gut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 16.03.2018
Maria (11) und ihre Mitschüler der Sprachlernklasse haben beim Vorlesen überzeugt. Quelle: Stephan Hartung
Anzeige
Langenhagen

 Eigentlich sollte der Vorlesewettbewerb zwei Schulstunden einnehmen. „Aber die Schüler waren viel schneller fertig, sie haben alle so sicher gelesen“, sagte Romy Bierwirth – erstaunt, aber natürlich auch erfreut. Denn die Leiterin der Sprachlernklasse des Gymnasiums Langenhagen sah natürlich den Fortschritt der Lesefähigkeit ihrer elf bis 18 Jahre alten Schüler, die aus Syrien, Afghanistan und dem Irak stammen und größtenteils das Sprachniveau A2 besitzen.

Gut einen Monat hatten sich die Schüler mit Texten vorbereitet, die Geschichten aus der Unterwasserwelt beinhalten. Vor einer Jury gab es nun einen Wettbewerb. „Nicht nur vom Lesetempo, sondern auch von der Betonung und der deutlichen Aussprache her war das ganz hervorragend“, zeigte sich Bierwirth beeindruckt.

Die Auswertung erfolgt bis Dienstag, dann wird die Siegerehrung vorgenommen. Die besten drei Schüler erhalten Gutscheine für die Buchhandlung Böhnert. Eine Belohnung gab es aber direkt im Anschluss an den Vorlesewettbewerb: Weil dieser schneller als gedacht zu Ende ging, durften sich die Schüler noch einen Film ansehen. Das Thema passenderweise: die Unterwasserwelt. 

Von Stephan Hartung

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Jahr beginnt, wie das alte ausgehört hat. Seit Dienstag stehen im Protokoll der Ortsfeuerwehr Langenhagen 58 Einsätze. Innerhalb einer Stunde mussten die Ehrenamtlichen gleich drei mal ausrücken.

14.03.2018

Der Sportring hat im vergangenen Jahr reichlich Probleme wälzen müssen. Besonders prekär: weniger Trainingszeiten für Vereine in Sporthallen sowie fehlende Bahnen für die Schwimmer in der Wasserwelt.

16.03.2018

Bei der Jahresversammlung der SPD-Abteilung Kaltenweide wurde Alfredo Puls in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Zudem wurde Sigrid Könneke für langjährige Mitgliedschaft geehrt.

16.03.2018
Anzeige