Navigation:
Im Bereich der Rieselfelder sollen Bäume gefällt werden.

Im Bereich der Rieselfelder sollen Bäume gefällt werden.
© Sven Warnecke

Langenhagen

Stadt lässt Bäume auf Rieselfeldern fällen

Das Thema wird sensibel betrachtet: die Rieselfelder. Nun lässt die Stadtverwaltung dort in den nächsten Tagen Bäume fällen. Im Vorgriff auf den zweiten Bauabschnitt, heißt es aus dem Rathaus. 

Langenhagen.  Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird, lautet ein landläufiges Sprichwort. Das gilt auch für die nackte Nachricht, die jetzt auf Langenhagens Homepage im Internet zu lesen ist: „Stadt bereitet zweiten Bauabschnitt der Rieselfelder vor.“ Dabei handelt es sich aber nicht etwa um eine Bebauung des Areals mit Häusern. Das würde nach gültigem Ratsbeschluss so auch gar nicht gehen.

Vielmehr wollen die Verantwortlichen in der Verwaltung damit nun deutlich machen, dass es mit der Umgestaltung der Rieselfelder am Ostrand des Eichenparks weitergeht. Dazu müssten aber in Vorbereitung dieses Abschnitts mehrere Bäume gefällt werden. Stadtsprecherin Juliane Stahl geht davon aus, dass die Arbeiten noch zum Ende der sechsten Kalenderwoche bis zum 9. Februar erfolgen. Neben den Fällarbeiten sollen zudem Sträucher gerodet und eine junge Kopfweide umgepflanzt werden. „Ziel ist es, mit den weiteren Bauarbeiten nach den Osterferien zu beginnen“, kündigt die Stadtsprecherin an. Sie meint damit den im ersten Abschnitt begonnenen Fuß- und Radweg in Richtung Wasserwelt Langenhagen zu verlängern. „Ferner entsteht ein neuer Weg parallel zur neu angelegten Waldrandzone.“

Als weitere Arbeiten kündigt Stahl die Anpflanzung von fünf neuen Bäumen an. Dabei würden drei Eichen als Ersatz für eine nach einer Beschädigung bereits gefällten Eiche gepflanzt. Bei den anderen beiden Bäumen handele es sich um Vogelkirschen.

Von Sven Warnecke


Anzeige

Langenhagen ist ...

  • ... eine Stadt nördlich von Hannover mit mehr als 53.000 Einwohnern
  • ... eine Wirkungsstätte von Nobelpreisträger Robert Koch
  • ... ein Zentrum des Polo-Sports und Heimat der hannoverschen Pferderennbahn
  • ... Standort von einem der größten Verkehrsflughäfen Deutschlands
  • ... die Stadt, in der RAF-Mitglied Ulrike Meinhof 1972 verhaftet wurde
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Langenhagen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h