Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ärger für Parkende auf dem CCL-Dach
Region Langenhagen Nachrichten Ärger für Parkende auf dem CCL-Dach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 07.12.2017
Der Fahrer des grünen Autos hat auf dem CCL-Parkdeck keinen Spaß beim Ausparken. Quelle: Sven Warnecke
Anzeige
Langenhagen

 Ach guck mal! Alle wollen in das City-Center. Da verliert der eine oder andere Autofahrer obenbar ein wenig die Orientierung und stellt sein Gefährt einfach auf dem frisch sanierten Parkdeck des CCL ab, ohne nach links und rechts zu blicken. Oder doch eher nach vorne oder hinten. Seitdem das von der Dude-Gruppe als Eigentümerin des Bestands-Baus sanierte Parkdeck wieder freigegeben worden ist, wird vielerorts in Wild-West-Manier geparkt. Da wird auch keine Rücksicht darauf genommen, ob der vor oder hinter dem eigenen Auto stehende Mitparker später wieder freie Fahrt hat. 

Auch dieser Autofahrer hat keinen Spaß, mit seinem Fahrzeug auszuparken. Quelle: Sven Warnecke

Die Parkmarkierungen können nach Auskunft von Unternehmenssprecher André Beckmann wegen der Witterung erst im Frühjahr erfolgen. Jeder, der einen Führerschein besitzt, sollte „ausreichend intelligent“ sein, Parksituationen zu vermeiden, die andere behindern und dabei schlicht gegen die Straßenverkehrsordnung verstoßen, kommentiert Beckmann. Die sich derzeit auf dem Parkdeck abspielenden Szenen seien indes eine traurige Bestätigung von mangelnder Fähigkeit zum Mitdenken. Beckmann bittet alle Nutzer des Parkdecks darum, bis zu den anstehenden Markierungsarbeiten beim Abstellen des Autos mitzudenken. 

Von Sven Warnecke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nur noch zentimeterweise kommen an diesem Sonntag die Engelbosteler voran – so gut gefüllt ist das Areal rund um Martinskirche und Gemeindehaus zum Weihnachtsmarkt.

06.12.2017

Nach anderthalb Jahren verschwindet das Gerüst von der Elisabethkirche - jedenfalls vorübergehend: Nur die Fassade auf der Ostseite muss noch saniert werden. Das soll ab dem nächsten Frühjahr geschehen.

Thomas Böger 06.12.2017

Mit einem Fest hat der Bürger- und Heimatverein am Sonnabend den 60. Geburtstag gefeiert – das nächste Jahrzehnt entscheidet indes, ob der Verein dauerhaft bestehen kann. Es fehlen junge Mitglieder.

05.12.2017
Anzeige