Navigation:
Die Reparaturarbeiten am Nahwärmenetz sind verschoben worden.

Die Reparaturarbeiten am Nahwärmenetz sind verschoben worden.
© Symbolbild

Langenhagen

Nahwärmeleitung wird später repariert

Nach der vermuteten Leckage am Nahwärmenetz im Bereich des Schulzentrums wird die notwendige Reparatur nun verschoben. Wann die Arbeiten aufgenommen werden, steht indes noch nicht fest.

Langenhagen.  In der Nahwärmeleitung der Energieprojektgesellschaft Langenhagen (EPL) wurde am Mittwoch im Bereich des Schulzentrums eine Leckage in der Erdleitung geortet. Zunächst teilte die Stadt anschließend mit, dass der mögliche Defekt bereits am Donnerstag repariert werden sollte, in der Folge die Versorgung mit Wärme im betroffenen Schulzentrum und in der Kita Stadtmitte ab 12 Uhr eingestellt werden müsste. 

Doch die Situation änderte sich dann im Verlauf des Donnerstags. Die Reparatur wurde verschoben. Zudem solle sie so „ausgeführt werden, dass es möglichst zu keinen Einschränkungen kommt“, teilte Bürgermeister Mirko Heuer auf Anfrage mit. Bei der nun eingetretenen Verzögerung treffe weder die EPL und noch weniger die Stadt ein Verschulden, betonte der Verwaltungschef weiter. Wann die Leckage nun aber instandgesetzt werden soll, konnte Heuer auch noch nicht sagen.

Von Sven Warnecke


Anzeige

Langenhagen ist ...

  • ... eine Stadt nördlich von Hannover mit mehr als 53.000 Einwohnern
  • ... eine Wirkungsstätte von Nobelpreisträger Robert Koch
  • ... ein Zentrum des Polo-Sports und Heimat der hannoverschen Pferderennbahn
  • ... Standort von einem der größten Verkehrsflughäfen Deutschlands
  • ... die Stadt, in der RAF-Mitglied Ulrike Meinhof 1972 verhaftet wurde
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Langenhagen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h