Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Nabu wandert am zweiten Weihnachtsfeiertag
Region Langenhagen Nachrichten Nabu wandert am zweiten Weihnachtsfeiertag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 23.12.2017
Die Wanderung führt auch am neuen Piratenboot am Silbersee vorbei. Quelle: privat
Anzeige
Langenhagen

 Wer sich die weihnachtlichen Pfunde direkt wieder abtrainieren möchte, der kann am zweiten Feiertag bei einer Wanderung des örtlichen Naturschutzbundes (Nabu) mitspazieren und nebenbei noch einen Blick auf Langenhagens winterliche Natur werfen. 

Der traditionelle Weihnachtsspaziergang führt die Teilnehmer dieses Mal um den Silbersee und über den Standortübungsplatz. Los geht es am Dienstag, 26. Dezember, um 14 Uhr auf dem Parkplatz auf der Ostseite des Silbersees. Die Wanderung dauert zwei Stunden und ist gut sechs bis acht Kilometer lang. 

Während der Tour wird der Nabu auch sein Programm für das kommende Jahr vorstellen. Die Teilnehmer werden gebeten, wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk anzuziehen. Die Wanderung ist kostenlos, der Nabu würde sich aber über Spenden freuen.

Bei Fragen zur Veranstaltung ist Exkursionsleiter Gunter Halle unter der Telefonnummer (0170)54594141 oder per E-Mail an gunter.halle@nabu-langenhagen.de zu erreichen. 

Von Sascha Priesemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer weihnachtliche Atmosphäre sucht, ist derzeit im City Center Langenhagen genau richtig. Noch bis zum 23. Dezember dauern die Aktionen im Einkaufszentrum an. 

23.12.2017

Seit Mitte des Jahres ermittelt die Polizei Langenhagen wegen des Verdachts des Diebstahls und der Hehlerei. Am Dienstag wurden Wohnungen und eine Firma durchsucht. Festnahmen hat es vorerst keine gegeben.

19.12.2017

BBL-Ratsherr beschwert sich bei der Kommunalaufsicht über Bürgermeister Mirko Heuer. Kern des Streits ist der Verkauf von 114.000 Quadratmetern Gewerbefläche westlich der Münchner Straße zwischen Godshorn und Schulenburg. 

22.12.2017
Anzeige