Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Wolfgang Kuschel nimmt Gäste mit auf Italien-Reise
Region Langenhagen Nachrichten Wolfgang Kuschel nimmt Gäste mit auf Italien-Reise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:43 10.03.2018
Wolfgang Kuschel spricht über seine Italien-Radtour. Quelle: privat
Langenhagen

 Vier Monate ist der ehemalige IGS-Leiter Wolfgang Kuschel durch Italien geradelt – über diese Tour berichtet er am Freitag, 13. April, ab 18.30 Uhr im Ristorante La Villa Grande. Er wird auf Einladung der SPD von dieser Reise berichten und aus dem umfangreichen Erinnerungsbuch vortragen. „Dazu sind alle Langenhagener willkommen, es ist keine Parteiveranstaltung“, betont Kuschel

Er hat vor knapp zwei Jahren Italien vom Brennerpass bis an die Südspitze Siziliens durchquert, bei italienischen Familien gewohnt, mit vielen Menschen gesprochen, Flüchtlingen zugehört, den italienischen Verkehr über- und die südländische Frömmigkeit aus nächster Nähe erlebt, heißt es in der Ankündigung. Seine Reise und damit auch der bilderreiche Vortrag umfassen die Schönheit des bergigen Cilento ebenso wie das feuchtheiß-stille Delta des Po und die ausgedörrte, hitzeflimmernde Ebene der Kulturlandschaft des Tavoliere. 

Kuschel hält seinen Vortrag in italienischem Ambiente – und wer mag auch bei Pasta und Rotwein – in zwei Blöcken von je 45 Minuten. Wer die Veranstalter bei der Planung der Tisch- und Sitzplatzkapazitäten unterstützen möchte, kann sich vorab formlos per E-Mail italien@spdlangenhagen.de oder unter Telefon (0160) 96262629 und (0511) 7602807 anmelden.

Von Antje Bismark

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen Betrüger hat die Polizei am Dienstag dank eines Langenhagener identifizieren können: Der Mann brachte sie auf die Spur eines Verkäufers, der gefälschte Handy anbot. 

07.03.2018

Die Beschäftigten der Autobahnmeisterei blicken mit Sorge auf das Jahr 2021, wenn der Bund ihre Aufgaben in einer Infrastrukturgesellschaft privatisiert. Das seien unbegründet, sagen CDU-Politiker.

10.03.2018

Ein etwa zwei Hektar großes Stück an der Niederrader Allee gilt seit Dienstag als erster Naturwald in der Kernstadt – die Stadt beseitigt dort totes Holz und umgestürzte Bäume nicht mehr. 

09.03.2018