Navigation:
Schulleiter Timo Heiken spricht zum Kollegium und ermuntert, einen Wunschzettel auszufüllen und abzugeben.

Schulleiter Timo Heiken spricht zum Kollegium und ermuntert, einen Wunschzettel auszufüllen und abzugeben.© Stephan Hartung

Langenhagen

Die IGS möchte mehr beachtet werden

Traditionelle Dienstbesprechung: Timo Heiken, Leiter der IGS Langenhagen, hat sein Kollegium nach einer letzten Zusammenkunft vor der Weihnachtspause in die Ferien verabschiedet. Ebenfalls Tradition zu Weihnachten, nicht nur an der IGS: der Wunschzettel, die die Lehrer ausfüllen durften.

Langenhagen. 135 Lehrkräfte gehören zum Kollegium der größten Langenhagener Gesamtschule. Fast alle von ihnen waren am letzten Schultag im Forum anwesend, als ihnen Schulleiter Timo Heiken für die Arbeit im nun endenden Jahr dankte. Die Dienstbesprechung endete aber mit kritischen Worten: Heiken appellierte an die Stadt Langenhagen, dass man bezüglich nötiger Baumaßnahmen in der Öffentlichkeit nicht in Vergessenheit geraten wolle. Heiken nennt als Stichworte den Gymnasium-Neubau oder die IGS Süd. Daher durften die Lehrer Wunschzettel ausfüllen - auf Kommando von Heiken. "Jetzt bin ich fertig", sagte er zum Ende seiner Ansprache. "Und jetzt ist Gruppenarbeit."

Gruppenarbeit, ein klassischer Begriff aus dem Schulalltag. Sofort fingen die Lehrer an, untereinander zu diskutieren. Wenige Sekunden zuvor war es im Forum noch ruhig, doch nun herrschte ein ordentlicher Geräuschpegel. Ist das noch Stillarbeit? Heiken lacht. "Man merkt, dass auch für die Kollegen das Schuljahr lang war."

Lang ist auch der Wunschzettel, den die Lehrer in eine weihnachtlich geschmückte Geschenkbox einwerfen mussten. Nach seinen eigenen Wünschen befragt, äußert Heiken seine Wünsche - also wo er Bedarf sieht. Nämlich drei Wünsche. "Im D-Trakt sind die Räume zu klein für unsere Klassengrößen. Im C-Trakt ist im Obergeschoss der Brandschutz das Problem. Und der B-Trakt ist absolut baufällig."

Nach den Ferien werde man die Zettel auswerten und dann, zusammen mit der Box an die Stadt übergeben, sagt Timo Heiken, der im Februar bereits zwei Jahre die IGS leitet. "Vielleicht überbringen wir unsere Wünsche direkt an die Stadträtin Monika Gotzes-Karrasch oder an Bürgermeister Mirko Heuer."  

Von Stephan Hartung


Anzeige

Langenhagen ist ...

  • ... eine Stadt nördlich von Hannover mit mehr als 53.000 Einwohnern
  • ... eine Wirkungsstätte von Nobelpreisträger Robert Koch
  • ... ein Zentrum des Polo-Sports und Heimat der hannoverschen Pferderennbahn
  • ... Standort von einem der größten Verkehrsflughäfen Deutschlands
  • ... die Stadt, in der RAF-Mitglied Ulrike Meinhof 1972 verhaftet wurde
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Langenhagen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h