Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Fest vereint Weiherfeld und Kaltenweide
Region Langenhagen Nachrichten Fest vereint Weiherfeld und Kaltenweide
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 26.08.2018
Die trommelnden Sonnenblumen-Kinder auf der Bühne bringen ihr Publikum zu Beifallsstürmen. Quelle: Kallenbach
Kaltenweide

Noch schneller, noch lauter – das will eigentlich niemand bei einem geruhsamen Sommerfest. Doch diese Trommelmusik der Mädchen und Jungen aus der Kita des AWO-Familienzentrums Sonnenblume in Kaltenweide ließ das Publikum beim siebenten Sommerfest der IWK (Interessengemeinschaft Weiherfeld/Kaltenweide) begeistert noch mehr einfordern. Vor der Bühne auf dem Kaltenweider Platz hielten die Besucher ihre Kameras in die Höhe, um den Auftritt der Sonnenblumenkinder festzuhalten.

Von 14 bis 19 Uhr hatten Besucher am Sonnabend Gelegenheit zu flanieren, sich zu informieren, Spiele auszuprobieren oder einzukaufen – und das preiswert etwa an vielen Meter langen Second-hand-Bücherständen. Die Upcycling-Börse Hannover vermittelte Ideen, was aus Gebrauchtem noch zu machen ist, auch Handgenähtes an einem anderen Stand fand viele Interessenten. Feuerwehr und Technisches Hilfswerk (THW) gaben Kindern und Erwachsenen Einblick in ihre Arbeit.

Gemeinsamkeiten der Ortsteile stehen im Mittelpunkt

Neben Vereinen und Gruppen beteiligte sich die Geschäftswelt im Weiherfeld mit kleinen Spielangeboten, Beratung und Informationen zu ihren Produkten; auch das war ein Anliegen dieses Sommerfestes. Ebenso öffneten umliegende Praxen wieder ihre Türen. Mitmachaktionen, ein IWK-Luftballon-Wettbewerb, Tombola und Sport zum Ausprobieren, Laser- wie auch Bogenschießen und als musikalisches Highlight ein Auftritt der hannoverschen Rockband „Second Face“ boten bei freiem Eintritt ein breites Programm für Familien und Besucher aus allen Kulturen.

An vielen Metern Bücherständen finden Besucher für wenig Geld Lesestoff. Quelle: Kallenbach

Mit rund 5000 Besuchern rechnete die IWK; das Wetter jedenfalls spielte ihr freundlich in die Karten. Kaltenweide voranzubringen und die Gemeinsamkeiten von Kaltenweide und des Weiherfeldes zu stärken, nennt die IWK als ihre Ziele. Sie steht Unternehmen wie auch Vereinen und Verbänden offen. Die vielseitigen Ortsteile Kaltenweides, nicht nur das mächtige Neubaugebiet am Weiherfeld, sollen dabei in ihrem Potential und ihrer Lebensqualität gestärkt und zusammengeführt werden. Bei gemeinsamen Aktionen und Festen ist der Schulterschluss von Weiherfeldern und Alt-Kaltenweidern ein wichtiger Punkt.

Info: Weitere Informationen sind unter www.iwk-langenhagen.de und bei Facebook unter www.facebook.com/kaltenweide zu finden.

Von Ursula Kallenbach

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Polizei sucht flüchtigen Verkehrsrüpel am Gartencenter und Zeugen für einen Taschendiebstahl auf dem Flohmarkt an der Rennbahn.

29.08.2018

Die Straße „Am Moore“ bekommt ab Montag eine neue Fahrbahn und wird zwischen Pappelstraße und „Am Kielenkamp“ für drei Wochen gesperrt. Betroffen sind davon auch Garagennutzer am Mohnweg.

26.08.2018

Die Ortsfeuerwehr Kaltenweide ist am Freitag mit dem Stichwort „eingeklemmte Person“ zur Autobahn 352 in Fahrtrichtung Dortmund alarmiert worden. Das hat sich zum Glück für den Fahrer nicht bestätigt.

24.08.2018