Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Fahrtraining für Senioren
Region Langenhagen Nachrichten Fahrtraining für Senioren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 15.07.2018
Autofahren im Alter: Damit das sicher funktioniert, wird in Langenhagen ein spezieller Kurs angeboten. Quelle: dpa
Anzeige
Langenhagen

Viele Senioren wünschen sich, bis ins hohe Alter mobil zu bleiben und mit dem eigenen Auto fahren zu können. Mit dem Programm „Fit im Auto“ unterstützt die Landesverkehrswacht Niedersachsen sie seit 2015 dabei. Am Mittwoch, 18. Juli, findet das Seminar von 9 bis 14 Uhr auf dem Gelände der Ortsfeuerwehr Langenhagen, Konrad-Adenauer-Straße 11, statt.

Bei den rund fünfstündigen Veranstaltungen erwartet die Teilnehmenden eine Mischung aus etwas Theorie und viel Praxis im Straßenverkehr. Beim Erfahrungsaustausch lernen die Teilnehmer Wissenswertes zu technischen Neuerungen und Änderungen in der Straßenverkehrsordnung und bekommen wertvolle Tipps für schwierige Verkehrssituationen.

Beim Fahrtraining auf dem Übungsplatz können sie dann mit dem eigenen Auto unter anderem das richtige Bremsen, das Einparken, Wenden und Rangieren trainieren, aber auch die Reaktionsfähigkeit bei einer Slalomfahrt testen. Während einer Fahrt im echten Straßenvverkehr werden letztendlich mit einem Fahrschulwagen in Kleingruppen und in Begleitung eines Fahrlehrers genau die Aufgaben trainiert, bei denen ältere Fahrer hauptsächlich Schwierigkeiten haben. Mit professioneller Begleitung können kleine Fehler, die sich mit den Jahren eingeschlichen haben, leicht korrigiert werden.

Das Fahrtraining der Landesverkehrswacht Niedersachsen in Kooperation mit dem Fahrlehrerverband Niedersachsen, den niedersächsischen Ministerien für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und Inneres und Sport sowie der Polizei, richtet sich an alle Senioren ab 65 Jahren. Die Teilnahme kostet 30 Euro. Ziel ist es, die Teilnehmer für ihre Defizite zu sensibilisieren, sie aber auch zu ermutigen, sich trotzdem in den Straßenverkehr zu wagen. Wie Langenhagens Leiter des Kriminal- und Ermittlungsdienstes der Polizei, Rüdiger Vieglahn, aber betont, geht es in keinster Weise darum, die Fahrtüchtigkeit zu überprüfen oder gar zu sanktionieren. Seit März 2015 haben dank der finanziellen Unterstützung der Region im Raum Hannover bereits rund 850 Menschen an den Seminarterminen teilgenommen.

Interessierte können sich bei Helga Kunath unter Telefon (05109) 1586 oder per Mail an kunath.ronnenberg@t-online.de anmelden. Weitere Informationen zum Seminarangebot gibt es unter www.fit-im-auto.de im Internet.

Von Elena Everding

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Menschen sind bei dem Zusammenstoß eines Transporters mit einer Stadtbahn am Dienstag in Langenhagen verletzt worden. Es kam zu Störungen im Öffentlichen Nahverkehr. Der Schaden beträgt etwa 30.500 Euro.

11.07.2018

Die Luftrettung hat den neuen Rettungshubschrauber „Christoph Niedersachsen“ vorgestellt. Der Helikopter ist künftig für die Station am Langenhagener Flughafen im Einsatz – und soll mit moderner Technik Leben retten.

14.07.2018

Der erste starke Regen nach einigen Wochen Trockenheit hat in Langenhagen nur wenige Schäden verursacht. Die Feuerwehr Langenhagen musste lediglich zu einem Einsatz ausrücken.

14.07.2018
Anzeige