Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Gliem nutzt leerstehende Geschäfte
Region Langenhagen Nachrichten Gliem nutzt leerstehende Geschäfte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 30.11.2017
Tafeln dieser Art hängen im gesamten Stadtgebiet an historisch für Langenhagen bedeutsamen Häusern und Örtlichkeiten. Quelle: Jarolim-Vormeier (Archiv)
Langenhagen

 Ganz Langenhagen ist ein Museum (Gliem) – unter diesem Titel weisen in Langenhagen diverse Schilder auf historisch bedeutsame Häuser und Örtlichkeiten hin. Jetzt wird es erstmals eine gesammelte Ausstellung dieser vom „Gliem“-Arbeitskreis erstellten Tafeln an einem zentralen Ort geben. Die Tafeln werden in leerstehenden Geschäften entlang der Walsroder Straße zu sehen sein: Genutzt wird das Eckhaus an der Walsroder und Bahnhofstraße, in dem vormals die Volksbank provisorisch ansässig war, sowie der leerstehende ehemalige Schuhladen neben der Elisabethkirche. Zu verdanken ist diese Aktion der neuen Kooperation des Geschäftsstraßenmanagements mit der Kulturstiftung Langenhagen. Ein Ende der Ausstellung ist bislang nicht terminiert. Möglich sei auch, sagen die Organisatoren, dass die Ausstellung in andere leerstehende Geschäfte umzieht. 

Von Rebekka Neander

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sonst kommen sie immer im Frühjahr, aber in diesem Jahr sind sie ausnahmsweise im Advent zu Gast: 14 Austauschschüler aus der französischen Partnerstadt Le Trait besuchen für eine Woche ihre Godshorner Partner an der IGS.

Thomas Böger 03.12.2017

Beim nächsten Kultkino der St. Paulus-Kirchengemeinde wird es weihnachtlich. Dann wird ein Streifen gezeigt, der an der Kinokasse zwar floppte, aber als einer der besten in der Filmgeschichte gilt. 

30.11.2017

Die „Lederhosenband“ aus Langenhagen – also die Bayern Stürmer –sind derzeit auf dem Schiff „Aidaperla“ im Mittelmeer unterwegs. Der nunmehr achte Gastspielvertrag, berichtet Bandleader Kai Philipps.

30.11.2017