Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Nachbar verhindert bei Brand Schlimmeres
Region Langenhagen Nachrichten Nachbar verhindert bei Brand Schlimmeres
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 25.09.2018
Die Feuerwehren aus Langenhagen und Godshorn sind zu einem Mehrfamilienhaus an der Hackethalstraße ausgerückt. Quelle: Christian Hasse (Feuerwehr)
Langenhagen

Die Feuerwehr ist am Dienstag um 15.57 Uhr an die Hackethalstraße in Wiesenau gerufen worden. In der Alarmierung hieß das Stichwort „b2“ – also ein Haus- oder Wohnungsbrand. In der Folge wurde die benachbarte Ortsfeuerwehr aus Godshorn per Sirene mitalarmiert. Unter Leitung von Langenhagens Ortsbrandmeister Jens Heindorf rückten schließlich fünf Fahrzeuge und 22 Einsatzkräfte zum Unglücksort aus.

Nach Auskunft von Feuerwehrsprecher Christian Hasse brauchten die Einsatzkräfte aber schließlich nur die Wohnung im Hochparterre des Mehrfamilienhauses belüften.

Die Feuerwehr muss die Wohnung lediglich belüften. Quelle: Christian Hasse (Feuerwehr)

Dank eines couragierten Nachbarn, der auch die Feuerwehr gerufen hatte, verlief der Einsatz glimpflich, lobte Hasse. Der Mann hatte zunächst von nebenan einen Rauchmelder und schließlich Hilfeschreie gehört. Er trat kurzerhand die Tür ein, löschte das Feuer und beruhigte die dort lebende Frau sowie die zwei kleinen Kinder, bevor er sie schließlich aus der verqualmten Wohnung brachte. Sie wurden anschließend vom ebenfalls alarmierten Rettungsdienst verarztet.

Wie Hasse weiter berichtet, hatte die Bewohnerin wohl zunächst Öl in der Pfanne erhitzt. Offensichtlich gelangte dann ein Tropfen Wasser in das heiße Fett und explodierte. Die brennende Pfanne konnte die Frau noch geistesgegenwärtig in den Flur der Wohnung werfen, wo dann der Rauchmelder auslöste.

Der Feuerwehrsprecher lobt den couragierten Nachbarn für sein Handeln außerordentlich. Dabei hebt er noch einmal die Bedeutung von Rauchmeldern hervor. Allerdings warnt er auch davor, beim Anspringen eben eines solchen Geräts sofort eine Tür zu öffnen. „Man weiß nicht, was sich dahinter verbirgt“, sagt Hasse und hat dabei das mehr als gefährlichen Durchzünden im Blick. Das bedeutet, dass sich das Feuer nach dem Zusammentreffen mit Sauerstoff explosionsartig vergrößern kann.

Von Sven Warnecke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verkauf eines Gewerbegrundstückes zieht nun die zweite Anzeige nach sich: Der Unternehmer, der das Areal in Godshorn gekauft hat, hat jetzt ein Ratsmitglied wegen „falscher Verdächtigung“ angezeigt.

25.09.2018

Die Akteure des Langenhagener Rates können auch mal anders: Nun ist Irina Brunotte für zehnjähriges Engagement geehrt worden. Und es hat Applaus gegeben. Nicht nur von den Sozialdemokraten.

25.09.2018

Was eigentlich gut gemeint und mit viel Arbeit vorbereitet worden war, driftete in der Ratsdebatte zum Teil ins Belanglose ab. Die neuen Förderrichtlinien für Ehrenamtliche sind dennoch beschlossen worden.

25.09.2018