Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Polizei: Feuer im Rohbau mutwillig gelegt
Region Langenhagen Nachrichten Polizei: Feuer im Rohbau mutwillig gelegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 29.08.2018
Das Feuer in einem Rohbau in Kaltenweide ist auf Brandstiftung zurückzuführen. Quelle: Stephan Bommert (Feuerwehr)
Kaltenweide

Der Brand in der Tiefgarage eines Rohbaus am Seestädter Platz in Kaltenweide ist auf Brandstiftung zurückzuführen. Zu diesem Ergebnis sind die Spezialisten der Kriminalpolizei nach ihren Untersuchungen gekommen. Nun werden nicht nur die Täter gesucht, sondern auch mögliche Augenzeugen.

Nach Auskunft von Philipp Hasse, Sprecher der Polizei Hannover, entstand bei dem Feuer, das am Sonntagnachmittag gegen 16.30 Uhr die Ortsfeuerwehren aus Kaltenweide und Langenhagen beschäftigt hatte, ein Schaden von etwa 40.000 Euro. Seinen Angaben zufolge hatten Unbekannte in der Tiefgarage Material wie bei einem Lagerfeuer aufgeschichtet und anschließend angezündet. Der Qualm zog dann auch durch Kernbohrungslöcher in den Decken in das gesamte Gebäude. Die heftige Rauchentwicklung ließ gleich mehrere Anwohner zum Telefon greifen und einen Notruf absetzen, sagte Hasse jetzt auf Anfrage.

Die Polizei ermittelt nun „wegen Sachbeschädigung durch Feuer“. Hinweise erbittet das Langenhagener Polizeikommissariat unter Telefon (0511) 1094215.

Von Sven Warnecke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fest steht: Der Seniorenbeirat Langenhagen wird im Januar neu gewählt. Wie das zuletzt zerstörte Vertrauen wieder hergestellt werden soll, ist nach der Ratssitzung am Montag unklarer denn je.

31.08.2018

Das darf durchaus als Beispiel gelten. Die sich unter der Last der Früchte biegenden Apfelbäume sind in einer spontanen Aktion von drei Azubis der Firma Logiline geerntet worden. Die Ausbeute erhielt die Tafel.

28.08.2018

Nach monatelanger Diskussion hat der Rat am Montag mehrheitlich den Nachtragshaushalt verabschiedet. Die lang ersehnten Zuschüsse können voraussichtlich im Oktober ausgezahlt werden.

28.08.2018