Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kamera filmt Einbrecher bei der Tat
Region Langenhagen Nachrichten Kamera filmt Einbrecher bei der Tat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 22.12.2017
In Langenhagen sind Einbrecher in zwei Häuser eingedrungen. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Langenhagen/Krähenwinkel

 Einbrecher sind am Donnerstag zwischen 18.15 und 18.30 Uhr gewaltsam in ein Reihenhaus am Elsterweg in Langenhagen eingedrungen. Die beiden Täter hatten ein Fenster aufgehebelt und sich so Zutritt verschafft. Sie durchwühlten die Räume und erbeuteten Bargeld und Wertgegenstände. Bei ihrem Treiben wurden sie allerdings von einer installierten Überwachungsanlage gefilmt.

Nach Auskunft von Philip Wehr vom Langenhagener Kriminalermittlungsdienst sind beide von südeuropäischer Erscheinung. Der eine Mann ist etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, schlank und hat dunkle Haare. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Jacke mit Kapuze, eine helle Hose und schwarze Handschuhe. Sein Komplize ist circa 1,90 Meter groß und auch schlank. Er trug ebenfalls schwarze Handschuhe, dunkle Schuhe mit rot-weißen Streifen.  

Ein weiterer Einbruch ereignete sich an der Straße Auf der Worth in Krähenwinkel. Dort hatten die Täter am Donnerstag zwischen 17 und 17.30 Uhr die Terrassentür eines Einfamilienhauses aufgehebelt. Die Unbekannten erbeuteten Schmuck, Bargeld und ein Mobiltelefon.

Die Polizei prüft einen Tatzusammenhang. Hinweise erbitten die Ermittler unter Telefon (0511) 1094215. 

Von Sven Warnecke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie empfinden die Flüchtlinge das Weihnachtsfest? Zwei Frauen aus dem Libanon und dem Irak erzählen, wie sie die Adventszeit in Langenhagen wahrnehmen. Und dass sie an dem Fest teilhaben möchten. 

25.12.2017

750 Schüler der Robert-Koch-Realschule haben beim musisch-kulturellen Nachmittag gezeigt, was in ihnen steckt. Entsprechend lautete auch ihr Motto „Zeigen, was man kann“. Und das kam an.

24.12.2017

Das Unabhängige Jugendzentrum ist Geschichte, der Nordtrakt steht vor dem Abriss. Doch wer rettet den Langenhagener Anlaufpunkt für die Jugendlichen? Die Stadt sucht nun nach Mitstreitern.

24.12.2017
Anzeige