Navigation:
Die Polizei sucht nach zwei Unfallfluchten in Langenhagen die Fahrer.

Die Polizei sucht nach zwei Unfallfluchten in Langenhagen die Fahrer.
© Symbolbild

Langenhagen

Die Polizei sucht nach Unfallfluchten die Fahrer

Nach zwei Unfallfluchten in Langenhagen sucht die Polizei die Fahrer. Zudem bitten die Ermittler um Zeugenhinweise.

Langenhagen.  Nach zwei Unfallfluchten am Freitag und Sonnabend in Langenhagen suchen die Ermittler die Fahrer. Zudem bitten die Ermittler um Zeugenhinweise. 

Die jüngste Tat hatte sich am vergangenen Sonnabend am Reuterdamm an der Ecke Planckstraße in Langenhagen gegen 19 Uhr ereignet. Dort war ein Autofahrer hinter einem abgestellten Lastwagen plötzlich ausgeschert und hatten das Fahrzeug eines entgegenkommenden 52 Jahre alten Garbseners touchiert. Anschließend fuhr der Unbekannte weiter, zurück blieb ein Schaden in Höhe von geschätzten 600 Euro.

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich bereits am Freitag zwische 8.45 und 11 Uhr auf dem Sonnenweg in Höhe der Hausnummer 11. Dort hatte ein 69 Jahre alter Langenhagener seinen Peugeot 207 ordnungsgemäß abgestellt. In der Zeit hatte allerdings ein Unbekannter das Fahrzeug touchiert und war anschließend geflüchtet. Der Schaden beträgt etwa 300 Euro.

Hinweise erbittet das Langenhagener Polizeikommissariat, Telefon (0511) 1094215.

Von Sven Warnecke


Anzeige

Langenhagen ist ...

  • ... eine Stadt nördlich von Hannover mit mehr als 53.000 Einwohnern
  • ... eine Wirkungsstätte von Nobelpreisträger Robert Koch
  • ... ein Zentrum des Polo-Sports und Heimat der hannoverschen Pferderennbahn
  • ... Standort von einem der größten Verkehrsflughäfen Deutschlands
  • ... die Stadt, in der RAF-Mitglied Ulrike Meinhof 1972 verhaftet wurde
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Langenhagen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h