Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 17-Jähriger schlägt Autoscheibe ein
Region Langenhagen Nachrichten 17-Jähriger schlägt Autoscheibe ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 30.05.2018
Die Polizei hat am Freitagabend einen 17-Jährigen festgenommen, der eine Autoscheibe eingeschlagen hatte. Quelle: Symbolbild
Langenhagen

Stark betrunken hat ein 17-Jähriger ohne ersichtlichen Grund am Freitagabend gegen 21 Uhr die Heckscheibe es Mercedes an der Pfeifengrasstraße in Kaltenweide eingeschlagen. Dabei verletzte sich der Jugendliche an der Hand. Eine Funkstreife der Polizei konnte den 17-Jährigen kurze Zeit später aufgreifen. Bei der Befragung stellte sich heraus: Der Randalierer war nicht nur betrunken, sondern hatte auch eine geringe Menge Marihuana bei sich. Seine Mutter musste ihn später bei der Polizei abholen. Der junge Mann muss sich nun wegen Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Eine weitere Sachbeschädigung konnte die Polizei bisher nicht aufklären: Im Laufe der vergangenen Woche haben Unbekannte mutwillig mit einem spitzen Gegenstand den Lack auf der Beifahrerseite eines Ford Focus zerkratzt. Dieser stand an der Gutenbergstraße in Langenhagen. Den Schaden schätzt die Polizei auf 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter (0511) 1094217 zu melden.

Von Carina Bahl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Freitag weist die Stadt mittels Schild auf die anstehenden Arbeiten zur Umgestaltung der Rieselfelder hin. Anders, als auf dem Schild verdeutlicht, handelt es sich aber nicht um eine Bebauung.

29.05.2018

Nach einem aufregenden Turnier mit starken Leistungen beider Teams der IGS Langenhagen, hat die Mädchenmannschaft den dritten Platz belegen können und sich so für die 96-Fußballschule qualifiziert.

28.05.2018

Soll die Stadt die Verwendung des umstrittenen Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat auf ihren Flächen verbieten? Eigentlich macht die Stadt dies schon. Nur: Niemand kann es kontrollieren.

28.05.2018