Navigation:
Das Erich-Kästner-Schulzentrum soll im Zuge des Neubaus größtenteils abgerissen werden.

Das Erich-Kästner-Schulzentrum soll im Zuge des Neubaus größtenteils abgerissen werden.© Dorndorf

|
Laatzen-Mitte

Welche Schule soll Vorbild für EKS-Neubau werden?

Die Lenkungsgruppe für die Sanierung des Erich-Kästner-Schulzentrums hat ihre Arbeit aufgenommen - und sich einen engen Zeitplan gesteckt: Bis Februar 2018 soll das pädagogische Konzept stehen. Im September will die Gruppe vier Schulen in Niedersachsen besuchen, um Ideen für das Konzept zu sammeln.

Laatzen-Mitte. Wie soll die Schule von morgen in Laatzen aussehen, an welchen Konzepten soll sich das neue Erich-Kästner-Schulzentrum (EKS) orientieren? Um der Antwort auf diese Fragen näher zu kommen, planen die Mitglieder der Lenkungsrunde, zu der Vertreter der Schulen, der Verwaltung, externe Experten und Vertreter der Politik gehören, sich nach möglichen Vorbildern umzusehen. Nach drei Sitzungen, zu denen die Runde bislang zusammengetreten ist, haben sich die Mitglieder auf den Besuch von vier Schulen in Norddeutschland verständigt.

Geplant seien zwei Besichtigungstage im September, erläuterte Melanie Reimer, Allgemeine Vertreterin von Bürgermeister Jürgen Köhne, am Dienstagabend im Schulausschuss. Ansehen werde sich die Gruppe dann das 2010/2011 neu gebaute Gymnasium Mellendorf, die KGS Sehnde, die 2009 und 2016 errichtete Neue Schule in Wolfsburg sowie das Schulzentrum in Otterndorf. In der engeren Auswahl, aber dann verworfen hatten die Mitglieder auch Besuche weiterer Schulen, darunter die 2015 neu eröffnete IGS Mühlenberg.

Der Zeitplan sieht vor, dass die Lehrerkollegien von Gymnasium und Oberstufe Ende August zu einem vierstündigen Treffen im EKS-Forum zusammenkommen, um über den Komplex "Schulkultur und Schulleben" zu sprechen. Das Themenspektrum reicht dabei von Inklusion über das Ankommen in der Schule und das soziale Umfeld - Partnerinstitutionen und Leine-Center - bis hin zu möglichen Synergien zwischen den beiden Schulen. In den Monaten danach tagen die Kollegien der Schulen dann zu unterschiedlichen Themenkomplexen getrennt, geplant sind auch Besprechungen mit Schülervertretern und Klassensprechern. Im Februar 2018 sollen die Ergebnisse dann in Schulausschuss und Rat präsentiert werden.

Der Rat der Stadt hatte im März dieses Jahres beschlossen, das Erich-Kästner-Schulzentrum weitgehend neu zu bauen. Die Kosten für das Mega-Projekt werden auf 34,8 bis 43,1 Millionen Euro geschätzt. Erhalten bleiben soll lediglich der F-Trakt des Bestandsbaus mit Forum, Mensa und Musikbereich, der in den vergangenen Jahren teils saniert, teils erweitert worden war. Der Neubau soll im Jahr 2021 eröffnet werden.

doc6w9ox5u0x5csc21fe9j

Das Erich-Kästner-Schulzentrum soll im Zuge des Neubaus größtenteils abgerissen werden.


Anzeige

Laatzen ist ...

  • ... eine Stadt südlich von Hannover mit mehr als 40.000 Einwohnern.
  • ... mit dem Park der Sinne und dem Luftfahrtmuseum ein beliebtes Ausflugsziel.
  • ... Heimat der Wasserball-Bundesligamannschaft SpVg Laatzen.
  • ... während großer Messen auch Haltepunkt für ICE-Züge.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Laatzen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h