Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Streik: So sieht es in Laatzen aus
Region Laatzen Nachrichten Streik: So sieht es in Laatzen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 14.03.2018
Für Donnerstag ist ein Streik angekündigt. Quelle: Patrick Seeger/dpa
Laatzen

 Die Gewerkschaft Verdi hat für Donnerstag, 15. März, zum Streik im öffentlichen Dienst aufgerufen. Die Auswirkungen auf die städtischen Einrichtungen sind zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. Ludger Oldeweme, Verdi-Vertrauensmann für Laatzen, bestätigte am Mittwochvormittag auf Anfrage, dass die Gewerkschaft auch für die Laatzen zum Streik aufgerufen habe. Die Teilnehmer wollen am Donnerstag an einer Kundgebung am Flughafen in Langenhagen teilnehmen.

Auch die Gewerkschaft Komba kündigt eine Teilnahme an den Aktionen an. Wie der Laatzener Streikleiter Lars Bergmann mitteilt, werden die Mitglieder am Demonstration zur zentralen Demonstration vor dem Rathaus in Hannover fahren.

Die Stadtverwaltung machte bislang noch keine Angaben, welche Auswirkungen der Warnstreik auf den Betrieb von Kitas und anderen kommunalen Einrichungen haben wird. Klar ist, dass im Streikfall ausschließlich städtische Kitas betroffen wären – die Einrichtungen der freien Träger wie DRK, Kirchen und AWO sind außen vor.

Bei der Üstra werden vom frühen Morgen bis in die Nachtstunden keine Busse und Bahnen fahren. Zudem bleiben am Donnerstag die Wertstoffhöfe und die Deponien geschlossen. Auch das Servicetelefon des Abfallentsorgers Aha ist nicht besetzt. Es gebe nur einen Notdienst beispielsweise für Krankenhäuser und Altenheime, teilte Aha mit. Die Wertstoffhöfe zum Beispiel in Pattensen und Sehnde sind also erst wieder am Freitag jeweils von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Auf die Abfuhr von Restabfall und Wertstoffen hat der Streik in Laatzen keinen Einfluss: Sie ist immer montags.

 

Von Andreas Zimmer und Johannes Dorndorf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Laatzens Grundschüler haben aufgeräumt: Am Dienstag machten sich die Jungen und Mädchen auf den Weg in die Leinemasch, um Wege und Grünstreifen von Müll zu befreien. 

16.03.2018

Bei der Bekämpfung von Kriminalität ist die Laatzener Polizei derzeit so erfolgreich wie seit Jahren nicht: Die Aufklärungsquote stieg 2017 auf sehr gute 73,5 Prozent. Die Zahl der Straftaten ging um 9 Prozent zurück, allerdings gab es mehr Wohnungseinbrüche als im Vorjahr. 

16.03.2018

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (Aha) will die umstrittene Container-Regelung auf dem Laatzener Kompostplatz beibehalten. Das Unternehmen verweist auf die gängige Praxis an anderen Annahmestellen. Wer in Rethen Grünschnitt abladen will, wird so weiterhin Stufen hinaufsteigen müssen.

16.03.2018