Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Postkarten zeigen Grasdorf zu jeder Jahreszeit
Region Laatzen Nachrichten Postkarten zeigen Grasdorf zu jeder Jahreszeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 22.12.2017
Wolfgang und Ulla Waldow haben neue Postkarten mit Grasdorf-Motiven herausgebracht – eines davon ist der Brunnen in ihrem Garten. Quelle: Stephanie Zerm
Anzeige
Grasdorf

 “Grasdorf zu allen Jahreszeiten“ lautet das Motto der Postkartenserie, die die Stiftung bereits zum vierten Mal herausgibt. Begonnen hatte alles kurz nach der Gründung der Stiftung im Dezember 2013. „Wir haben überlegt, was man tun kann, um Grasdorf auch nach außen zu repräsentieren“, erzählt Ulla Waldow, die 2014 gemeinsam mit ihrem Mann Wolfgang Waldow und Günther Meyer die erste Postkartenserie aus dem Ort herausbrachte. Mittlerweile kümmert sich das Ehepaar Waldow alleine um das Projekt. „Wir fotografieren sehr gerne und sammeln das ganze Jahr über Motive aus dem Ort“, sagt Ulla Waldow. Bereits jetzt habe sie schon das Winter-Motiv für die Serie im nächsten Jahr im Kopf. Was das genau sein wird, wird allerdings noch nicht verraten.

Im Oktober diesen Jahres haben sich die Grasdorfer Pensionäre dann an die Auswahl der Fotos gemacht. Entschieden haben sie sich für vier ländlich idyllische Motive, die Grasdorf zu jeder Jahreszeit zeigen. Auf dem Frühjahrsbild ist der historische Brunnen aus dem Garten des Ehepaars zu sehen. Das Sommerbild zeigt grasende Pferde auf der Weide, das Herbstbild einen Traktor, der ein Feld pfügt. Auf dem Winterbild ist das verschneite Tor des Ostmeyer-Hofs in der Straße am Thie zu sehen. 

Insgesamt sind 100 Sätze à vier Postkarten gedruckt worden. „Etwa 50 davon sind bereits verkauft“, freut sich Wolfgang Waldow. „Vor allem auf dem Adventsmarkt der St.-Marien-Gemeinde werden die Karten sehr gerne gekauft“, sagt der Hobbyfotograf.

Erhältlich sind die Postkarten bei Wolfgang und Ulla Waldow, Telefon (0511) 82 51 40, Am Südtor 37. Ein Satz mit vier Postkarten inklusive Umschlägen kostet 3 Euro. Der Erlös kommt vollständig der Stiftung Grasdorf an der Leine und ihren Zielen zu Gute.

Von Stephanie Zerm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Laatzenerin hat in den Maschwiesen eine Eule gefunden, die sich in einem Stacheldrahtzaun verfangen hatte. Das Tier wurde zwar in die TiHo gebracht, musste aber eingeschläfert werden. Nun will sich die Spaziergängerin für ein Verbot von Stacheldraht in dem Landschaftsschutzgebiet einsetzen.

Thomas Böger 22.12.2017

Das Weihnachtsgeschäft im Leine-Center läuft laut Center-Manager Alexandros Papadopoulos besser als im Vorjahr. Mit dafür verantwortlich soll das nass-kalte Wetter sein. Dennoch sind nicht alle Händler zufrieden.

Thomas Böger 22.12.2017

Der Marktteich in Laatzen-Mitte soll den politischen Gremienbeschlüssen entsprechend zugeschüttet werden. Wie die künftige Aufenthaltsfläche gestaltet wird und ob es Wasserelemente sowie Spielgeräte gibt, darüber soll am Dienstag, 23. Januar, gesprochen werden: bei einem Bürgerworkshop im Stadthaus.

21.12.2017
Anzeige