Navigation:
Bei der Gedenkstunde vor einem Jahr legten Bürgermeister Jürgen Köhne (links) und Shlomo Friedenberg von der jüdischen Gemeinde Hannover Gleidinger Gedenkstein nieder.

Bei der Gedenkstunde vor einem Jahr legten Bürgermeister Jürgen Köhne (links) und Shlomo Friedenberg von der jüdischen Gemeinde Hannover Gleidinger Gedenkstein nieder.© Daniel Junker (Archiv)

|
Gleidingen

Stadt und Bürger gedenken der Pogromnacht

Die Stadt Laatzen lädt gemeinsam mit dem Landesverband der jüdischen Gemeinden von Niedersachsen zur Gedenkstunde anlässlich der Pogromnacht im Jahr 1938 ein. Am Donnerstag, 9. November, wird um 17 Uhr ein Kranz am Gedenkstein in Gleidingen niedergelegt.

Gleidingen. Wie die Stadt mitteilt, werden auch in diesem Jahr Schüler der Albert-Einstein-Schule an dem Gedenken an der Ecke Hildesheimer Straße/Thorstraße mitwirken. Die Kranzniederlegung wird von Joachim Walter musikalisch begleitet. Die Veranstalter bitten Besucher darum, eine Kopfbedeckung - etwa eine Kippa, einen Hut oder eine Mütze - zu tragen, so wie es bei Gedenkfeiern jüdische Tradition ist. "Die Stadt Laatzen würde sich freuen, wenn diese Tradition gewahrt wird", heißt es im Rathaus. Eingeladen sind alle Bürger.


Anzeige

Laatzen ist ...

  • ... eine Stadt südlich von Hannover mit mehr als 40.000 Einwohnern.
  • ... mit dem Park der Sinne und dem Luftfahrtmuseum ein beliebtes Ausflugsziel.
  • ... Heimat der Wasserball-Bundesligamannschaft SpVg Laatzen.
  • ... während großer Messen auch Haltepunkt für ICE-Züge.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Laatzen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h