Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Galina Kapitan stellt farbenfrohe Bilder beim Kunstkreis aus
Region Laatzen Nachrichten Galina Kapitan stellt farbenfrohe Bilder beim Kunstkreis aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 02.04.2018
Galina Kapitan stellt farbenfrohe Bilder beim Kunstkreis aus Quelle: Privat
Rethen

 Die Bilder der hannoverschen Künstlerin Galina Kapitan erinnern an die Popkultur der Achtzigerjahre. In kräftigen Farben gehalten zeigen sie meist Personen oder Städte. Bereits von Dienstag, 3. April, an können Besucher eine Auswahl ihrer Gemälde im Kunstkreishaus in Rethen ansehen. Die eigentliche Eröffnung der Ausstellung unter dem Motto „Impulse“ wird einige Tage später nachgeholt: am Sonntag, 8. April, um 11 Uhr. Zur Vernissage spricht dann Monika Gorbuschin vom Kunstkreis.

Geboren wurde Galina Kapitan im usbekischen Fergana. Später hat sie  die Kunstschule in Kiew besucht und anschließend an der Kunstakademie in Sankt Petersburg studiert. Von 1986 bis 1991 war sie als Kunstpädagogin in Kiew tätig. 1995 zog sie nach Hannover.  Ihre Werke hat Galina Kapitan bereits auf zahlreichen Ausstellungen in Deutschland und im Ausland präsentiert. Unter anderem war sie an Werkschauen und Ausstellungen in Großbritannien, Frankreich, Italien und den USA beteiligt.

Ihre farbreichen Bilder malt Galina Kapitan vorwiegend mit bunten Acrylfarben. Dabei dominieren abstrakte Stadt- und Personenmotiven. 

Die Ausstellung von „Impulse“ ist im Kunstkreishaus, Hildesheimer Straße 368 noch bis zum 1. Mai zu sehen: dienstags von 15 bis 17 Uhr, mittwochs von 10.30 bis 15 Uhr sowie sonnabends von 14 bis 17 Uhr. 

Von Stephanie Zerm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Rahmen des Präventionseinsatzes „Gelbe Karte“ hat die Polizei am Donnerstagvormittag in Laatzen Radfahrer und Fußgänger kontrolliert. Dabei haben die Beamten 34 Ordnungswidrigkeiten festgestellt. Mit der Aktion will die Polizei die Zahl von schweren Verkehrsunfällen mit Radfahrern reduzieren.

02.04.2018

Die Kosten für die neue Obdachlosenunterkunft in der Hildesheimer Straße 305a haben sich mehr als verdoppelt. Für ein Zimmer, das er sich mit einem anderen teilt, soll ein Obdachloser monatlich 577,50 Euro zahlen. Meistens werden die Kosten vom Job-Center Sozialamt beglichen. 

02.04.2018

Eine 16-jährige Laatzenerin ist am Donnerstag beim Versuch die Hildesheimer Straße in Wülfel zu überqueren von einem Kleintransporter angefahren und schwer verletzt worden. Die Polizei hofft auf Zeugen für den Unfall, der sich gegen 16.30 Uhr nahe der Stadtbahnhaltestelle Am Brabrinke ereignete.

30.03.2018