Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Rauchalarm im Hochhaus am Leine-Center
Region Laatzen Nachrichten Rauchalarm im Hochhaus am Leine-Center
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 08.12.2017
  Quelle:  
Laatzen-Mitte

  Piepende Heimrauchmelder im Hochhaus an der Albert-Schweitzer-Straße haben am Dienstagabend die Laatzener Feuerwehr auf den Plan gerufen. Ausgelöst hatten sie gegen 21 Uhr in einer Wohnung und dem angrenzenden Flur in der zwölften Etage. Zusammen mit Polizei und DRK fuhren die Helfer nach Laatzen-Mitte. 

Bewohner hatten die Melder im Flur gehört und an der Tür der Wohnung einer 77-jährigen Rentnerin geklopft. Beim Öffnen der Tür –  die Mieterin war eingeschlafen – schlug den Nachbarn Rauch entgegen. Als dann auch Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr eintrafen, war nach Angaben von Feuerwehrsprecher Gerald Senft nur noch leichter Brandgeruch wahrnehmbar. Mit der Seniorin habe es Sprachprobleme gegeben, so dass sich die Feuerwehrleute selbst auf die Suche nach der Ursache des Alarms machten. Auf dem Balkon fand Zugführer René Stuckenberg schließlich einen Topf mit angebranntem Essen. Nach wenigen Minuten rückten die Einsatzkräfte wieder ein. Die Ortsfeuerwehr Laatzen war mit drei Fahrzeugen und 14 Helfern vor Ort. 

 Am Dienstagmittag waren die Laatzener Feuerwehrleute bereits zweimal unter dem Stichwort "hilflose Person hinter verschlossener Tür" ausgerückt.

Auf dem Balkon fanden die Einsatzkräfte die Ursache des Alarms: angebranntes Essen. Quelle: Senft

Von Johannes Dorndorf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Binnen eines Schultages ist am Dienstag am Erich-Kästner-Gymnasium mit einem NDR-Team die Hörspielproduktion „Ausflug ins Grauen!“ entstanden. Sämtliche Rollen werden von Schülern gesprochen. Das Laatzener EKG wurde als eine von 50 Schulen unter 500 Bewerbern ausgewählt.

08.12.2017

Die Laatzener Tafel ist wie das Zentrum für Arbeit und Qualifizierung (ZAQ) hat die längste Zeit ihren Standort im früheren Edeka-Lager an der Karlsruher Straße. Mit dem Jahr endet dort das Mietverhältnis. Nun werden neue Räume gesucht. Die Stadt stellt für die Herrichtung 10 000 Euro in Aussicht.

05.12.2017

In Alt-Laatzen und Gleidingen gibt es auch in diesem Jahr wieder Weihnachtsmärkte: In beiden Ortsteilen wird am Sonnabend, 9. Dezember, gefeiert. Höhepunkt für die jüngeren Besucher dürfte der Besuch des Weihnachtsmanns sein. In Alt-Laatzen ist außerdem eine Fackelzug geplant.

05.12.2017