Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Rauchalarm: Seniorin vergisst Topf auf Herd
Region Laatzen Nachrichten Rauchalarm: Seniorin vergisst Topf auf Herd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 30.12.2017
Die Feuerwehr bläst mit einem Lüfter den Rauch aus der verrauchten Wohnung an der Schützenstraße. Quelle: Senft
Anzeige
Gleidingen

  Ein piepender Rauchmelder hat am Mittwochmittag in Gleidingen die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Kurz nach 12 Uhr wurde ein 28-Jähriger auf den Alarmton in einem Mehrfamilienhaus in der Schützenstraße aufmerksam. Nach genauem Hinsehen sah er Rauch aus einer Wohnung im Erdgeschoss aufsteigen. Über den Notruf 112 alarmierte er die Feuerwehr. 

Als die ehrenamtlichen Retter zusammen mit der Polizei wenige Minuten später eintrafen, entdeckten sie in der Wohnung einen angebrannten Topf mit Suppe auf dem Herd. Mit einem Hochleistungslüfter wurde das Treppenhaus und die Wohnung mit frischer Luft versorgt. Die Bewohner des Acht-Parteien-Hauses verfolgten die Arbeiten der Feuerwehr von draußen. Die 76-jährige Bewohnerin kehrte noch während des Einsatzes zurück, sie hatte den Topf auf dem Herd vergessen. 

Vor Ort waren die Ortsfeuerwehren Gleidingen, Rethen und Laatzen, der ASB mit einem Rettungswagen und die Polizei. 

Die Feuerwehr bläst mit einem Lüfter den Rauch aus der verrauchten Wohnung an der Schützenstraße. Quelle: Senft

Von Johannes Dorndorf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Silvesternacht dürfte auch in diesem Jahr wieder arbeitsreich für Laatzens Feuerwehrleute werden. Die Stadt weist darauf hin, dass insbesondere in den historischen Ortskernen rund um die Kirchen, aber auch an Seniorenheimen Böllern untersagt ist.

30.12.2017

Ein Blechschaden in Pattensen hat am Sonntag einen ganzen Reigen an Straftaten eines 16- und eines 44-Jährigen offenbart. Beide Männer waren ohne Führerschein und teils volltrunken in einem unversicherten Auto mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs. Die Polizei beendete ihre Unfallflucht in Laatzen. 

26.12.2017

Das ist rekordträchtig: Die Rethener Kirchengemeinde St. Petri hat allein am Sonntag sieben Gottesdienste angeboten. Trotz oder gerade wegen des kleinen Gotteshauses soll ein ausreichendes Angebot vorgehalten werden. Zwei Diakone und eine Pastorin teilten sich die Feiern zwischen 10 und  23 Uhr auf.

29.12.2017
Anzeige