Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Minister Tonne besucht Albert-Einstein-Schule 
Region Laatzen Nachrichten Minister Tonne besucht Albert-Einstein-Schule 
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 04.12.2017
Sprachförderung über Musik: Kultusminister Grant Hendrik Tonne (li.) und Liz Mohn von der Bertelsmann Stiftung unterzeichnen einen Kooperationsvertrag in der Albert-Einstein-Schule.  Quelle: Foto: Schaarschmidt
Anzeige
Laatzen

 Flüchtlingskinder in Kindergärten und Schulen sollen künftig über Musik leichter die deutsche Sprache lernen. Wie das gehen kann, hat die Sprachlernklasse von Emilia Bolda der Albert-Einstein-Schule in Laatzen am Freitag dem neuen Kultusminister Grant Hendrik Tonne beim spielerischen Plätzchenbacken gezeigt. Die Schüler demonstrierten nicht nur, dass sie Rhythmusgefühl haben, sondern  auch schon schwierige Wörter wie „Backpapier“ und „Ausstechen“ beherrschen. „Das war die energiegeladenste und spannendste Unterrichtsstunde, die ich bislang erlebt habe,“, sagt Tonne später in der Aula. „und ich habe einige erlebt, auch in meiner eigenen Schulzeit.“

Schon seit 2010 gibt es an der Kooperativen Gesamtschule Sprachlernklassen. „Unsere Schüler sind in allen Schulzweigen erfolgreich angekommen“, berichtet Schulleiter Christian Augustin. Ein ehemaliger Flüchtling werde im nächsten Jahr sein Abitur machen.  Das Land Niedersachsen ist Vorreiter bei der Sprachförderung durch Musik. Zusammen mit der Bertelsmann Stiftung will es in den nächsten drei Jahren in möglichst vielen Kitas und Schulen das Projekt „Musik, Sprache, Teilhabe“ umsetzen. 600 Lehrer sind landesweit schon dazu geschult worden. Tonne und Liz Mohn, die stellvertretende Vorsitzende der Bertelsmann Stiftung, haben in der Albert-Einstein-Schule einen entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichnet. „Musik vermittelt Werte, weckt Gefühle und Erinnerungen“, sagt Mohn, „Kinder lernen zuhören, sie sind weniger krank und besser in Mathematik.“

Der Besuch in der Albert-Einstein-Schule ist Tonnes erster öffentlicher Auftritt in einer Schule als Minister, das Medienecho ist groß. Die Schüler nehmen es gelassen. „Was macht ihr gerade?“, fragt eine Reporterin eine Gruppe. Die Antwort kommt prompt:  „Wir sind im Fernsehen“, sagen die beiden Mädchen. 

Von Saskia Döhner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Farbenfrohe Engel, Sterne und Glocken sowie Schneeflocken und andere Figuren zieren seit Freitagvormittag eine Sechs-Meter-Tanne im Rethener Gewerbegebiet. Geschmückt haben den Weinachtsbaum vor einem Baumarkt Kinder aus Laatzen-Mitte mit selbstgebastelten Figuren aus Papier und Pappe.

04.12.2017

Seit 2011 gibt es in den Wintermonaten samstags einen Hallenflohmarkt in der leerstehenden Ratio-Halle, doch dieses Jahr verhindert eine EU-Richtlinie die Genehmigung: Die Halle liegt nahe einem Chemiebetrieb und im Umkreis von 2 Kilometern sind neuen Projekte vorerst verboten. Händler protestieren.

04.12.2017

Jungen und Mädchen aus den Oesselser Kindertagesstätten verzieren die Weißfichte auf dem Dorfbrunnenplatz mit selbst gebasteltem Baumschmuck. Im Anschluss wird am Baum gefeiert. 

03.12.2017
Anzeige