Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten AES und Oberschule erhalten Gütesiegel
Region Laatzen Nachrichten AES und Oberschule erhalten Gütesiegel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:47 31.05.2018
Freuen sich über die Auszeichnung "berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule" (von links): Kirstin Schultz-Müller (EKO), Staatssekretärin Gaby Willamowius und Christian Augustin (AES). Quelle: Torsten Lippelt
Laatzen

Zum siebten Mal in Folge hat die seit 2002 nach einem Zertifizierungsverfahren ausgezeichnete Laatzener KGS Albert Einstein (AES) das Gütesiegel „Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule“ erhalten. Niedersachsens Staatsserkretärin Gaby Willamowius überreichte Urkunde und Plakette am Montag außer an AES-Direktor Christian Augustin noch an die didaktische Leiterin der Laatzener Erich-Kästner-Oberschule, Kirstin Schultz-Müller, sowie an Vertreter von 31 weiteren Schulen der Region. Insgesamt 39 hatten sich beworben. Das Siegel ist drei Jahre lang gültig. An dem Netzwerk „Berufswahl Siegel Niedersachsen“ sind neben der Handwerkskammer, Region und Landeshauptstadt Hannover noch die Landesschulbehörde, die Agentur für Arbeit sowie die Industrie- und Handelskammer beteiligt.

Von Astrid Köhler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Auszählung ist aufwändiger als gedacht: Die für Montag erwarteten Ergebnisse der Briefwahl zum 6. Laatzener Seniorenbeirat werden laut Stadt nun frühestens am Dienstag bekannt gegeben.

31.05.2018

Der frühere Gleidinger Ortsbrandmeister Herbert Rohrbeck ist mit 85 Jahren gestorben. Für sein Engagement für die Feuerwehr hatte er unter anderem das Deutsche Feuerwehr Ehrenkreuz in Silber erhalten.

31.05.2018

Der Hauptweg des Friedhofs Im Heidfeld ist derart kaputt, dass die ursprünglich vorgesehene Sanierung nicht mehr ausreicht. Nun plant die Stadt eine kostenaufwändigere Lösung mit Asphaltdecke.

31.05.2018