Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Sophia von Dahlwitz liest aus Familiensaga
Region Laatzen Nachrichten Sophia von Dahlwitz liest aus Familiensaga
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 14.10.2018
Sophia von Dahlwitz bezieht sich in ihrem Roman „Das Licht zwischen den Zeiten“ auf ihre eigene Familiengeschichte. Quelle: Foto: Thomas Dashuber
Laatzen

„Das Licht zwischen den Zeiten“ ist ein epischer Roman von Sophia von Dahlwitz über eine zerbrechende Familie und zugleich ein Sittengemälde der zwanziger Jahre. Die Familiensaga beruht auf der Familiengeschichte der Autorin, die das Buch deshalb unter einem Pseudonym veröffentlicht hat. Am Mittwoch, 17. Oktober, liest von Dahlwitz in der Buchhandlung Decius in Laatzen aus dem Roman.

Es ist das Jahr 1918 in Westpreußen. Der Erste Weltkrieg ist praktisch verloren, das Deutsche Reich verarmt in rasender Geschwindigkeit, Revolten traumatisierter Kriegsheimkehrer brechen aus. Nur auf dem Gut Frommberg bei der Familie von Dahlwitz scheint die Welt noch in Ordnung. Bis sich der junge Adoptivsohn Georg in seine Stiefschwester Helen verliebt – ohne zu ahnen, welche Ängste und Geheimnisse er damit zum Leben erweckt.

Diese von den Eltern strikt verbotene Liebe führt zu einer zweiten, nicht weniger verhängnisvollen Verbindung: Helens Schwester Rudela wird von Justus von Dahlwitz umworben, einem entfernten Cousin, der sich anfangs für Helen interessierte. Der freundliche Justus stammt aus einer renommierten Offiziersfamilie und war stets ein gern gesehener Gast auf Frommberg. Bis sich herausstellt, dass er aktiver Nationalsozialist der allerersten Stunde ist.

Sophia von Dahlwitz ist das Pseudonym einer erfolgreichen deutschen Autorin. Unter ihrem bürgerlichen Namen hat sie nach Angaben ihres Verlags bereits acht Romane veröffentlicht, von denen einige verfilmt und auch in andere Sprachen übersetzt worden sein sollen.

Lesung „Das Licht zwischen den Zeiten“ mit Sophia von Dahlwitz am Mittwoch, 17. Oktober, um 20 Uhr in der Buchhandlung Decius im Leine-Center Laatzen, Marktplatz 11. Der Eintritt kostet 10 Euro. Karten gibt es im Internet auf www.decius-laatzen.de.

Von Elena Everding

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die neuen Umkleiden am Rethener Sportpark sind erst zum Sommer eröffnet worden, doch es gibt es schon Nachbesserungsbedarf: Das Duschwasser läuft nicht nur in den Abguss sondern auch in die Kabinen.

13.10.2018

Aus einem einmaligen Projekt ist eine Dauerlösung geworden: Am 21. Oktober spielt das Regionsorchester der Feuerwehr anlässlich seines 10. Geburtstages ein Konzert in Laatzen.

10.10.2018

Die aus Gleidingen stammende Julia Luedtke steht im Finale des Leipziger Opernball Fashion Awards. Ihr selbst entworfenes Ballkleid muss sie am Sonnabend gegen neun Mitbewerber behaupten.

13.10.2018