Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten IHK zeichnet Avacon für die Ausbildung aus
Region Laatzen Nachrichten IHK zeichnet Avacon für die Ausbildung aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:40 20.05.2018
Daniel Plötz (Avacon-Ausbildungsleiter, von links), Andreas Klenke (Avacon-Teamleiter Ausbildung am Standort Laatzen), Günter Hirth (IHK-Abteilungsleiter Berufsbildung), Vincent Geng (Auszubildender Elektroniker für Betriebstechnik), Laatzens Bürgermeister Jürgen Köhne und Felix Greger (Auszubildender Elektroniker für Betriebstechnik) zeigen das Gütesiegel Qualitätsmanagement Ausbildung, mit dem die IHK die Avacon ausgezeichnet hat. Quelle: Daniel Junker / www.junkerphoto.de
Anzeige
Rethen

 Die Industrie- und Handelskammer (IHK) hat dem Unternehmen Avacon das Gütesiegel „Qualitätsmanagement Ausbildung“ verliehen. Die Auszeichung gilt für alle sechs Standorte des Unternehmens, in dem Jugendliche und junge Erwachsene für technische und kaufmännische Berufe fit gemacht werden – und insbesondere für das Ausbildungszentrum in Rethen. Schließlich werden hier fast die Hälfte der mehr als 300 Berufseinsteiger auf ihren späteren Job vorbereitet.

„Laatzen ist mit insgesamt 147 Azubis unser stärkster Standort“, sagte Ausbildungsleiter Daniel Plötz bei der Übergabe in den Räumen an der Peiner Straße. Im Geschäftsbereich des Unternehmens von der Nordsee bis Hessen erlernen neben 176 eigenen Berufseinsteigern auch 151 Jugendliche und junge Erwachsene von Kooperationspartnern einen Beruf.

Mit dem Zertifikat bescheinigt die IHK der Avacon eine hohe Qualität bei der Ausbildung. Im Laufe der vergangenen sechs Monate habe das Unternehmen im Zuge des Vergabeverfahrens zunächst die eigenen Strukturen untersucht: Anhand eines Kriterienkatalogs analysierten die Ausbilder die Stärken und Schwächen. Im Anschluss wurden die Ausbildungsstätten von einem ehrenamtlichen Auditorenteam der IHK begutachtet. Jetzt überreichte Günter Hirth, IHK-Abteilungsleiter Berufsbildung, das Gütesiegel in Rethen.

Die Qualität der Ausbildung habe heute eine noch höhere Bedeutung als früher, glaubt Plötz: „Sie sichert den Unternehmen nicht nur qualifizierte Nachwuchskräfte, sie ist auch längst zu einem wichtigen Auswahlkriterium für die Bewerber selbst geworden.“ Schließlich würden sich weniger Jugendliche für technische Berufe begeistern. Dem entsprechend sinke die Zahl der Bewerbengen.

Andreas Klenke betont, dass dem Unternehmen an einer Zertifizierung gelegen gewesen sei, „die uns auf die eigenen Prozesse gucken lässt.“ Die Überprüfung im Rahmen des Verfahrens sei zwar mit einem hohen Aufwand verbunden, „wir konnten unsere Abläufe damit an einigen Stellen aber noch optimieren“, berichtete der Teamleiter Ausbildung am Standort Laatzen.

Bürgermeister Jürgen Köhne freut sich über die Auszeichnung. Die Stadt Laatzen und insbesondere der Ortsteil Rethen sei von dem Unternehmen geprägt,  das früher den Namen Hastra trug und sich im Jahr 1999 mit vier weiteren Betrieben zur Avacon zusammengeschlossen hatte. „Es gibt hier seit Jahrzehnten eine gut strukturierte Ausbildung mit großer Erfahrung und viel Knowhow“, lobte Köhne. „Ich finde es sehr gut, dass dies mit der Auszeichnung der IHK honoriert wird.“

Im Bereich der IHK Hannover wurden bislang acht Unternehmen mit dem im Jahr 2017 eingeführten Gütesiegel ausgezeichnet. Avacon ist der erste Betrieb im Laatzener Stadtgebiet, dem die Auszeichnung verliehen wurde. Das Zertifikat ist drei Jahre lang gültig, kann aber durch eine erneute Prüfung verlängert werden. 

Von Daniel Junker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Umbau des Marktplatzes vor dem Stadthaus hagelte es Kritik, weil die Stadt Fußgänger auf die Straße zwingt. Ein Laatzener hat nun eine Idee vorgestellt, wie sich der Missstand beheben lässt. 

00:38 Uhr

Bereits wenige Stunden nach einem Autodiebstahl in Laatzen-Mitte hat die Polizei am Mittwoch den mutmaßlichen Täter geschnappt: Um 6 Uhr nahmen Beamte den 22-Jährigen auf der A2 in Brandenburg fest.  

00:25 Uhr

Nach der Rettung einer Entenfamilie weist Laatzens Jagdpächter darauf hin, dass der Stückenfeldteich ungeeignet für Entenküken sei. Ratten, Katzen und  Hunde, aber auch Brotreste schadeten den Tieren.

00:19 Uhr
Anzeige