Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Rethen: Wieder bleibt ein Auto im Gleisbett stecken
Region Laatzen Nachrichten Rethen: Wieder bleibt ein Auto im Gleisbett stecken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 19.02.2019
Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Rethen befreien das Auto einer Frau aus Springe aus dem Gleisbett. Quelle: Thorsten Niedrig/Stadtfeuerwehr Laatzen
Rethen

Zum wiederholten Mal ist ein Auto im Gleisbett in Rethen steckengeblieben. Am Dienstagmorgen musste die Ortsfeuerwehr den VW Polo einer Frau aus Springe an der Wendeschleife der Linie 2 an der Hildesheimer Straße von den Schienen heben, nachdem die Fahrerin sich im Gleisbett festgefahren hatte.

Trotz LED-Markern immer wieder Vorfälle

Die Frau war trotz der gerade erst aufgebrachten weißen Warnschraffierung am Rande des geschotterten Gleisbettes auf die Schienen geraten. Da solche Vorfälle in Laatzen und Rethen immer wieder passieren, waren dort bereits im vergangenen Jahr LED-Marker angebracht worden, um die Autofahrer auf die Gefahr hinzuweisen. Doch auch danach fuhr erst im Januar dieses Jahres wieder eine Frau in der Dämmerung ins Rethener Gleisbett.

Üstra setzt Ersatzbusse ein

Nachdem die zehn mit zwei Fahrzeugen zum Einsatz angerückten Einsatzkräfte am Dienstagmorgen vergeblich versucht hatten, das Fahrzeug der Springerin mit Muskelkraft aus dem Gleisbett zu befreien, wurde es mit Hilfe des Tanklöschfahrzeugs und Seilen vorsichtig von den Gleisen geholt. Nach etwa einer halben Stunde war der Einsatz beendet, es kam zu leichten Behinderungen im morgendlichen Stadtbahnverkehr. Die Üstra setze vorübergehend Ersatzbusse ein.

Weitere Meldungen von Feuerwehr und Polizei aus Laatzen gibt es hier.

Von Björn Franz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Anwohner des Rethener Zuckerhauses sind genervt: Immer mehr Tauben sammeln sich auf dem Dach und verunreinigen Vorgärten und Autos. Nun wird über die Ansiedlung von Wanderfalken nachgedacht.

22.02.2019

Ein Papiercontainer ist in der Nacht zum Montag in Laatzen durch ein Feuer vollständig zerstört worden. Die Feuerwehr konnte den Brand in der Mergenthalerstraße löschen, die Ursache ist noch unklar.

18.02.2019

Zwei mit Messern bewaffnete Räuber haben am Sonntag die Aral-Tankstelle in Laatzen überfallen. Das Duo bedrohte den Angestellten, forderte erfolglos Geld und floh ohne Beute. Die Polizei sucht Zeugen.

21.02.2019