Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Autoren berichten über 68er-Revolte in Hannover
Region Laatzen Nachrichten Autoren berichten über 68er-Revolte in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 13.02.2019
Gunnar Menkens und Simon Benne sind mit dem Buch "1968. Als die Revolte nach Hannover kam" zu Gast bei der Buchhandlung Decius in Laatzen. Quelle: Samantha Franson
Laatzen-Mitte

Die HAZ-Redakteure Simon Benne und Gunnar Menkens stellen am Freitag, 8. März, ihr Buch „1968. Als die Revolte nach Hannover kam“ bei der Buchhandlung Decius im Leine-Center vor. Die beiden Autoren berichten über die Ereignisse vor 50 Jahren, die unter dem Schlagwort „1968“ in die Geschichte eingingen. Damals begehrte eine kritische Generation auf: Es kam zu Hausbesetzungen und massiven Unruhen, die aber auch von kreativen Formen des Protestes begleitet wurden. Neben den Demonstrationen der Studenten ist vielen die legendäre Rote-Punkt-Aktion im Gedächtnis geblieben, bei der Autofahrer Stadtbahn-Fahrgäste aufgrund einer Fahrpreiserhöhung kostenlos mitgenommen haben. Die Aktion legte die Üstra über Tage hinweg lahm.

Benne und Menkens haben viele Ereignisse aus dem Jahr 1968 auf der Grundlage von Erfahrungsberichten der HAZ-Leser nachgezeichnet und dabei Zeitzeugen zu Wort kommen lassen. In ihrem mit eindrucksvollen Bildern illustrierten Band berichten sie unter anderem von einer Revolte, die am Ende ein liberaleres Land schuf – und dabei auch das Gesicht der Stadt Hannover veränderte.

Simon Benne wurde im Jahr 1970 in Hannover geboren. Er studierte Deutsch und Geschichte in Göttingen und Bologna. Seit dem Jahr 2002 setzt er sich als HAZ-Redakteur auch mit der Historie der Landeshauptstadt Hannover auseinander. Benne lebt mit seiner Frau und vier Kindern in Alt-Laatzen.

Der 1962 in Oldenburg geborene Gunnar Menkens studierte Politikwissenschaften in Hannover. Als Redakteur der HAZ befasst er sich seit 1990 meist mit Reportagen und Portraits. Menkens ist verheiratet und lebt in Hannover.

Das Buch „1968. Als die Revolte nach Hannover kam“ ist aus einer HAZ-Serie hervorgegangen. Als eigenständiger Band erschien das Werk im Dezember 2018. Es ist bei Decius im Leine-Center sowie in der HAZ/NP-Geschäftsstelle an der Albert-Schweitzer-Straße 1 in Laatzen-Mitte erhältlich.

Die Lesung bei Decius im Leine-Center am Freitag, 8. März, beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro. Karten gibt es in der Buchhandlung sowie im Internet unter www.decius-laatzen.de.

Von Daniel Junker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dem SoVD-Ortsverband Laatzen droht die Auflösung: Der Vorstand hat geschlossenen seinen Rücktritt angekündigt – teils aus Altersgründen, teils wegen eines Zwists zwischen dem Vorsitzenden Ulrich Opel und dem Landesverband.

12.02.2019

Der Laatzener Seniorenbeirat bietet neuerdings auch Sprechstunden in Alt-Laatzen an. Auftakt ist am Mittwoch, 20. Februar. Allerdings sind die dafür bislang vorgesehenen Räume nicht barrierefrei erreichbar.

12.02.2019

Laatzen leuchtet: Wochenlang haben Kinder blaue Leuchtballons in Form von Erdkugeln gebastelt und sie an die Bewohner der Wohnscheibe am Marktplatz verteilt. Am Montagabend wurde der Abschluss des Projekts mit einem Bürgerfest im Stadthaus gefeiert.

15.02.2019