Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 264 Grundschüler aus Laatzen sprinten durch das Leine-Center
Region Laatzen Nachrichten 264 Grundschüler aus Laatzen sprinten durch das Leine-Center
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:18 14.03.2018
Viel Spaß am Laufen: Im Leine-Center sprinten am Sonnabend zahlreiche Kinder über den Parcours. Quelle: Daniel Junker
Laatzen-Mitte

 123 Jungen und 141 Mädchen haben sich am Sonnabend am großen Finale des Kindersprints im Laatzener Leine-Center beteiligt. Es waren so viele, dass die vom Veranstalter Expika Sport angepeilten Startzeiten schon nach der ersten Runde nach hinten verschoben werden mussten. 

87 Erstklässler, davon 46 Jungen und 41 Mädchen, sprinteten in der Einkaufspassage auf der etwa 8,5 Meter langen Strecke hin und wieder zurück. Bei den Zweitklässlern verzögerten sich die Startzeiten bereits um mehr als eine halbe Stunde. 68 Kinder gingen an den Start.

Die jungen Teilnehmer und auch deren Freunde und Eltern hatten an der Veranstaltung sichtlich Freude. Sobald das Startzeichen auf dem Display am Ende der Strecke aufleuchtete, sprinteten die Jungen und Mädchen auf der vom Lichtsignal vorgegebenen Seite an den Hütchen entlang und dann um den Slalom zurück an den Start. Damit das alles gut funktioniert, konnten die Läufer vor dem finalen Wertungslauf noch einige Übungssprints einlegen.  

Insgesamt waren am Sonnabend im Leine-Center 264 Schüler dabei. Die Anzahl der Mädchen überwog mit 141 Teilnehmerinnen knapp gegenüber den 123 Jungen. Zwölf Kindergartenkinder wollten ebenfalls dabei sein. 

Die Startzeiten hatte der Veranstalter nach Schuljahrgängen gestaffelt. Die Sieger aus den jeweiligen Altersgruppen bekamen einen Pokal und die Zweit- und Drittplatzierten Medaillen. Die Läufer, die es unter die ersten ersten zehn Plätze schafften, bekamen zudem Siegerurkunden ausgehändigt. Für alle anderen gab es Teilnehmerurkunden. 

Die Ergebnisse:

1. Klasse: Bei den 46 Jungen aus den ersten Klassen setzte sich Ben Glöckner von der Grundschule Ingeln-Oesselse mit einer Zeit von 6,31 Sekunden gegen Ahmad Osman von der Grundschule Pestalozzoistraße (6,36 Sekunden) und Mohamad Zino (6,40 Sekunden) durch. Von den 41 Mädchen war Lea Schimann von der Grundschule Pestalozzistraße mit 6,76 Sekunden die Schnellste. Zweite wurde ihre Schulkameradin Lilian Appiah mit 6,77 Sekunden. Svenja Porsvhen von der Grundschule Ingeln-Oesselse wurde mit 6,97 Sekunden Dritte.

2. Klasse: Bei den 31 Zweitklässlern setzte sich Leander Grunau aus Ingeln-Oesselse mit 6,03 Sekunden gegen Finn Wunderlich von der Grundschule Pestalozzistraße (6,08 Sekunden) und Erik Eggers aus Ingeln-Oesselse (6,13 Sekunden) durch. Von den 37 Mädchen lief Laura Smolorz von der Grundschule Pestalozzoistraße mit glatten 6 Sekunden am schnellsten. Nela Reese von der Grundschule Ingeln-Oesselse sprintete in 6,28 Sekunden ins Ziel, Anny Jiang von der Grundschule Pestalozzistraße wurde mit 6,33 Sekunden Dritte.

3. Klasse: Bei den 25 Drittklässlern wurde Emre Yildiz von der Grundschule Pestalozzistraße mit 5,69 Sekunden Erster. Auf den zweiten Platz schaffte es Luca Carl (5,75 Sekunden, Grundschule Gleidingen), Dritter wurde Zoran Saitovic (5,77 Sekunden, Grundschule Pestalozzistraße). Die drei schnellsten Mädchen kamen allesamt von der Grundschule Pestalozzistraße. Siegerin wurde Lisa Prygozhyna (6,03 Sekunden), Zweite ist Fahima Mohammad (6,06 Sekunden) und Dritte Lordlen Appiah (6,18 Sekunden). In dieser Altersklasse gingen 39 Läuferinnen an den Start

4. Klasse: Sieger der 21 Viertklässler wurde Dyar Rustem von der Grundschule Pestalozzistraße mit 5,42 Sekunden. Sein Schulkollege Goodi Othman schaffte es mit 5,44 Sekunden auf den zweiten Platz. Dritter ist Luca-Jason Fischer aus Ingeln-Oesselse mit 5,65 Sekunden. Auch in dieser Alterklasse kamen die drei besten Läuferinnen von der Grundschule Pestalozzistraße. Erste der 24 Sprinterinnen wurde Annabell Sarpong mit 5,39 Sekunden. Zweite ist Matylda Patycka (5,49 Sekunden). Auf den dritten Platz schaffte es Tasnim Saberi mit 5,8 Sekunden. 

Von Daniel Junker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Frühjahrs-Kaleidoskop war am Sonnabend gut besucht. Aussteller, Kunden und Veranstalter zeigten sich allesamt sehr zufrieden über die Ausstellung im Erich-Kästner-Schulzentrum. Mehr als 15 neue Aussteller waren diesmal dabei. Am Sonntag ist es noch einmal geöffnet.

14.03.2018

Zahlreiche Besucher haben sich am Freitag beim Tag der offenen Tür der Albert-Einstein-Schule (AES) in Laatzen über die Kooperative Gesamtschule informiert. Seit Freitag ist auch die neue Webseite freigeschaltet.

13.03.2018
Nachrichten Zuckerrübenfabrik Rethen (1876 bis 1993) - Die Stilllegung traf alle völlig überraschend

Die Zuckerfabrik in Rethen hat von 1876 an das Ortsbild in Rethen und die Menschen maßgeblich geprägt. Am 10. März 1993 dann wurde der Standort von einem Tag auf den anderen überraschend geschlossen. Wo einst das „Rethener Gold“ produziert wurde, sind später Hunderte Wohnungen und Häuser entstanden.

13.03.2018