Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ingelner Schützen geben Majestäten bekannt
Region Laatzen Nachrichten Ingelner Schützen geben Majestäten bekannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 02.06.2018
Oberschießsportleiter Uwe Klokow (links) und Schützenchef Andreas Aue (rechts) freuen sich über die neuen Majestäten: Prinzessin Kira Schuchardt (von links), Bürgerkönig Ralf Werner, Alterskönigin Astrid Witte, Alterskönig Reinhard Franke, Schützenkönigin Ulrike Schuchardt, Lichtpunktkönigin Emily Sander, Schützenkönig Andreas Kittler, Jugendkönig Roman Steenbock, Schülerkönigin Lara-Marie Ebeling und der Gewinner der Merkel-Kette, Christoph Warnecke. Quelle: Privat
Ingeln-Oesselse

Seit dem Wochenende steht fest, wer in diesem Jahr in Ingeln zu Königswürden gekommen ist. Nach dem letzten Schießtermin am Sonnabendnachmittag gab Andreas Aue, Vorsitzender des Schützenvereins Horrido Ingeln, die Namen der diesjährigen Majestäten bekannt: Neue Schützenkönigin ist Ulrike Schuchardt, Schützenkönig Andreas Kittler. Alterskönigin wurde Astrid Witte, Alterskönig Reinhard Franke. Neuer Jugendkönig ist Roman Steenbock, Schülerkönigin wurde Lara-Marie Ebeling, Prinzessin Kira Schuchardt und Lichtpunktkönigin wurde Emily Sander. Die Merkel-Kette hat Christoph Warnecke gewonnen. Bürgerkönig ist Ralf Werner geworden.

Nach einer Stärkung verteilte Oberschießsportleiter Uwe Klokow weitere Preise für die Sieger aus verschiedenen Disziplinen des zurückliegenden Schützenjahres. Erster beim Niedersachsen-Pokal war Reinhard Franke, beim DuCarrois-Pokal für Frauen Mareike Steinhof und beim DuCarrois-Pokal für Männer Peter Krause. Den Gedächtnis-Pokal für Frauen gewann Astrid Witte, den Gedächtnis- Pokal für Männer Gerald Schuchardt.

Die handgefertigten Königsscheiben hängen die Schützen im Rahmen ihres Volks- und Schützenfestes am Sonnabend, 9. Juni, ab 12 Uhr bei ihren Majestäten auf. Das dreitägige Fest beginnt bereits am Freitag, 8. Juni, um 20 Uhr auf dem Festplatz.

Von Stephanie Zerm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Laatzen sind mehrere Personen verletzt worden, darunter zwei Kinder. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen

30.05.2018

Die Bushaltestelle „Vor dem Laagberg“ beschäftigen den Ortsrat und die Stadt seit Jahren. Nach dem jüngsten Ortstermin wird nun über eine einseitige Haltestelle beim Regenrückhaltebecken diskutiert.

01.06.2018

Auszählung beendet: Dem neuen Laatzener Seniorenbeirat gehören drei Frauen und zehn Männer an. Die amtliche Wahlbeteiligung betrug 29,5 Prozent, denn jede zehnte Stimme konnte nicht gezählt werden.

01.06.2018