Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Rund 700 AES-Schüler bekommen hitzefrei
Region Laatzen Nachrichten Rund 700 AES-Schüler bekommen hitzefrei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 01.06.2018
Die Leitung der Albert-Einstein-Schule hat den Schülern der Sekundarstufe I am Dienstag hitzefrei erteilt. Quelle: Sebastian Kahnert / dpa
Laatzen-Mitte

Die Schüler der Sekundarstufe 1 der Albert-Einstein-Schule konnten sich am Dienstag über einen freien Nachmittag freuen. Aufgrund der hohen Temperaturen in vielen Räumen hat die Schulleitung bereits nach der vierten Schulstunde um 11.20 Uhr den Unterricht beendet und den Schülern hitzefrei gegeben. Rund 700 Kinder und Jugendliche konnten die KGS Albert Einstein so vorzeitig verlassen. „Einige Schüler sind gerade auf Klassenfahrt, sonst wären es sogar noch mehr gewesen“, sagte Schulleiter Christian Augustin auf Anfrage dieser Zeitung.

Insbesondere in den Räume unter dem Dach und in den Sporthallen sei es „tierisch heiß“ gewesen, sagte Augustin. „Normaler Unterricht war dort nicht mehr möglich.“ In den Räumen in den untereren Geschossen seien die Temperaturen zwar noch auszuhalten gewesen, „wir können aber nicht für einige Räume hitzefrei geben und für andere nicht.“

Die Schulleitungen können hitzefrei nach eigenem Ermessen anordnen. Zusätzlich ausschlaggebend für die Beendigung des Unterrichtes sei am Dienstag eine Unwetterwarnung gewesen. Einige Wetterdienste hätten für die Region Hannover Niederschläge von bis zu 40 Litern pro Quadratmeter vorausgesagt, so Augustin: „Wir möchten, dass die Schüler sicher nach Hause kommen. Deshalb hat das bei unseren Überlegungen ebenfalls eine Rolle gespielt.“ Schüler, die nach dem Unterricht nicht nach Hause gehen konnten, weil zum Beispiel ihre Eltern nicht zu Hause waren, wurden in der Schule von Lehrern und Sozialpädagogen betreut.

Die Betreuer des AES-Elternbistros mussten nach der Anordnung der Schulleitung schnell reagieren. „Dienstags wird immer Pizzatag“, sagte Augustin. Die 150 runden Speisen, die am Dienstag von einer schulnahen Pizzeria angeliefert und im Bistro verkauft werden, mussten aufgrund des frühen Schulschlusses schnell ausgehändigt werden. Eine Betreurin des Bistros, Ursula Fahlbusch, habe sich kurzerhand vor den Haupteingang gestellt und die Pizzen ab verkauft, so Augustin.

Für AES-Oberstufenschüler und am EKS geht Unterricht weiter

In den höheren Jahrgängen lief der Unterricht trotz der hohen Temperaturen weiter. „Für die Oberstufe ist hitzefrei nicht vorgesehen“, so Augustin. An der Erich-Kästner-Oberschule und am dortigen Gymnasium wurde ebenfalls weitergelernt. Am Mittwoch soll der Unterricht auch an der AES wieder regulär weitergehen.

Von Daniel Junker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Feuer ist in der Nacht zu Dienstag im Keller eines Mehrfamilienhauses in Laatzen-Mitte ausgebrochen. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Ursache ist noch unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

01.06.2018

Für ihre Bilder kriecht Irmelies Ramacher mit Taschenlampe und Kamera durch den Garten und fotografiert Blumen. Die Ausstellung „Nachtaufnahmen“ ist bis zum 19. Juli im Familienzentrum Rethen zu sehen.

01.06.2018

Feierstunde im Regionshaus und Freude in Laatzen: Die Albert-Einstein-Schule und die Erich-Kästner-Oberschule haben erneut das Gütesiegel „Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule“ erhalten.

31.05.2018