Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Igelhaus öffnet Anfang September
Region Laatzen Nachrichten Igelhaus öffnet Anfang September
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 02.09.2018
Der erste Bewohner, ein wenige Tage altes Igelmädchen, wird bereits im Igelhaus aufgepäppelt. Quelle: Stephanie Zerm
Grasdorf

 Das Igelhaus hat seit 1. Juli einen neuen Betreiber. Nachdem die Igel-Schutz-Initiative (IGSI) zum 30. Juni den Betrieb der Einrichtung in Grasdorf aufgegeben hat, wird sie allein von dem Verein Aktion Tier unterhalten. Mit der in Berlin ansässigen Organisation hatten die Grasdorfer Igelfreunde auch schon zuvor zusammengearbeitet. Ihr gehört das Igelhaus, die Igel-Schutz-Initiative managte die Aufgaben vor Ort.

Nach den Renovierungsarbeiten soll das Igelhaus Anfang September wieder geöffnet werden. Quelle: Stephanie Zerm

Nun übernimmt Aktion Tier auch den laufenden Betrieb. „Für Tierfreunde soll sich dadurch allerdings nichts ändern“, sagt Holger Knieling, Geschäftsführer bei Aktion Tier. Lediglich was das Personal anbelangt, hat der Verein umstrukturiert. „Statt wie bislang mit zahlreichen Aushilfskräften zu arbeiten, beschäftigen wir künftig drei fest angestellte Vollzeitkräfte“, sagt Knieling. Zwei hätten bereits Verträge unterschrieben. Eine davon ist Ivonne Reimann, die bereits seit rund 20 Jahren im Igelhaus arbeitet, mal bezahlt, mal ehrenamtlich. Für die dritte Stelle hat der Verein gerade Vorstellungsgespräche geführt.

Seit der Übernahme des Igelhauses in der Straße Am Südtor wird dort gehämmert, geschrubbt und gestrichen. „Wir renovieren die Räumlichkeiten zunächst“. sagt Knieling. Dazu seien diese unter anderem gründlich gesäubert und desinfiziert worden. Außerdem habe der Verein in zwei Räumen neue Fußböden verlegt und zwei Zimmer neu gestrichen.

Anfang September sollen die Renovierungsarbeiten laut Knieling abgeschlossen und das Igelhaus wieder geöffnet werden. Der genaue Termin steht noch nicht fest. Die Aktion Tier will künftig publikumsfreundliche Öffnungszeiten anbieten. „Etwa dreimal die Woche soll auch nachmittags und abends geöffnet sein.“ Während dieser Zeiten können Tierfreunde dann verletzte und kranke Igel in der Einrichtung abgeben.

Mitarbeiterin Ivonne Reimann versorgt den kleinen Igel alle zwei Stunden mit Aufzuchtsmilch für Katzen und Fencheltee. Quelle: Stephanie Zerm

Obwohl das Igelhaus offiziell noch geschlossen ist, ist jedoch schon ein erster Bewohner eingezogen: ein wenige Tage altes Igelmädchen, das in einem Garten gefunden wurde. „Die Mutter fühlte sich offenbar gestört, so dass sie mit ihren anderen Jungen das Nest gewechselt hat“, sagt Igelhaus-Mitarbeiterin Ivonne Reimann. „ Dabei hat sie offenbar ein Junges vergessen.“

Nun versucht Ivonne Reimann, dem Igelbaby die Mutter zu ersetzen. Alle zwei Stunden füttert sie das winzige Stacheltier mit einer Aufzuchtsmilch für Katzen und Fencheltee, auch nachts. Dazu hat sie den Miniigel mit nach Hause genommen. „Die meiste Zeit schläft er“, sagt Reimann und hofft, dass sich ihre Pflege auszahlt und das Igelbaby eines Tages wieder ausgewildert werden kann.

Von Stephanie Zerm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anlässlich des Programms „30 Jahre Gleichstellung in Laatzen“ ist ab Montag, 3. September, die Wanderausstellung „frauenORTE Niedersachsen“ mit 30 Persönlichkeiten im Leine-Center zu sehen.

30.08.2018

Die Straßen im Gleidinger Baugebiet Am Erdbeerhof sollen nach Insekten und Duftpflanzen benannt werden. Der Gleidinger Ortsrat hat jetzt die neuen Namen beschlossen – vom „Hummelweg“ bis zum „Lavendelweg“.

02.09.2018

Wer einen Schwerbehindertenausweis oder Hilfsmittel beantragen muss oder anderweitig Unterstützung braucht, dem hilft das EUTB-Team. Die Teilhabeberater sind ab 3. September monatlich im Stadthaus.

30.08.2018