Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Grundschüler sorgen für Leinemasch-Rausputz
Region Laatzen Nachrichten Grundschüler sorgen für Leinemasch-Rausputz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:14 16.03.2018
Die 139 Grasdorfer Grundschüler sind mit Begeisterung, Handschuhen und Müllsäcken beim großen Rausputz rund um ihre Schule dabei. Quelle: Torsten Lippelt
Anzeige
Grasdorf

 Einen weit gefächerten außerschulischen Lernort zum Thema Umweltschutz haben die 139 Schüler der Grundschule Grasdorf am Dienstagvormittag erlebt: Ausgerüstet mit Einweg-Handschuhen und pinkfarbenen Müllsäcken des Abfallwirtschaftsbetriebes Aha sind sie mit zwölf Lehrerinnen rund um ihre Schule ausgeschwärmt, um eineinhalb Stunden lang Müll und Verpackungsdreck von den Wegen und aus den Grünanlagen zu sammeln. 

„Seit mehr als elf Jahren beteiligt sich die Grundschule Grasdorf an der Frühjahrsaktion“, sagt Claudia Weber. Die Schulleiterin freut sich, dass Aha aufgrund der regelmäßigen Beteiligung diesmal nicht nur die Müllsäcke, sondern auch Einweg-Handschuhe für die Jungen und Mädchen zur Verfügung gestellt hat. „Darum mussten wir uns bislang immer selbst kümmern“, sagt Weber. Die Rektorin unterstreicht die Bedeutung der Putzaktion: „Wenn die Kinder für Sauberkeit in der Natur sorgen und sich verantwortlich fühlen, werden sie auch selbst mit der Natur besser umgehen.“ 

Bei glücklicherweise am Vormittag trockenem Wetter zogen die Kinder klassenweise in Sternformation vom Schulgelände aus los, um die Natur entlang der Fuß- und Radwege rund um die Schule und in der nahe gelegenen Leinemasch von wildem Müll zu befreien – bis hin zum Spielplatz am Rethener Kiebitzweg, zum Storchennest und zum Wassergewinnungswerk. 

„Die Kleinen sind wie jedes Jahr mit viel Einsatzfreude dabei“, sagt Anja Laurenz, Klassenlehrerin der 2a, die mit der Schulbegleiterin Nancy Walter unterwegs war. „Ich finde die Aktion gut“, pflichtet Schülerin Julia (8) bei – und ergänzt: „Aber es ist schlimm, dass die Leute hier so viel hinwerfen.“

Von Torsten Lippelt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der Bekämpfung von Kriminalität ist die Laatzener Polizei derzeit so erfolgreich wie seit Jahren nicht: Die Aufklärungsquote stieg 2017 auf sehr gute 73,5 Prozent. Die Zahl der Straftaten ging um 9 Prozent zurück, allerdings gab es mehr Wohnungseinbrüche als im Vorjahr. 

16.03.2018

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (Aha) will die umstrittene Container-Regelung auf dem Laatzener Kompostplatz beibehalten. Das Unternehmen verweist auf die gängige Praxis an anderen Annahmestellen. Wer in Rethen Grünschnitt abladen will, wird so weiterhin Stufen hinaufsteigen müssen.

16.03.2018

Gleich mehrere wichtige Entscheidungen stehen am Donnerstag, 15. März, bei der nächsten Ratssitzung an. Vor allem der Beschluss über die Lage des Neubaus für das Erich-Kästner-Schulzentrum dürfte heiß diskutiert werden. Auch die Bedarfszuweisung des Landes soll dann abschließend beraten werden.

16.03.2018
Anzeige