Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Flixbus verlagert Haltepunkt zum Messebahnhof
Region Laatzen Nachrichten Flixbus verlagert Haltepunkt zum Messebahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 19.11.2017
Das Fernbusunternehmen Flixbus sucht einen Standort für eine Haltestelle nahe dem Messebahnhof in Laatzen. Quelle: Astrid Köhler
Alt-Laatzen

 Zugreisende aus Laatzen wird es freuen: Der Messebahnhof in Laatzen wird ab dem 10. Dezember zum Haltepunkt für neue Zugverbindungen. Wie das Fernbusunternehmen Flixbus mitteilte, sollen dann die Züge des Kooperationspartner Locomore anstelle des Hauptbahnhofes in Hannover den Messebahnhof in Laatzen sowie den Bahnhof in Lehrte ansteuern. Auch plant Flixbus, in Laatzen eine Haltestelle für die grünen Fernbusse von Flixbus einzurichten.

Mit dem Fahrplanwechsel zum 10. Dezember ergäben sich bei den Locomore-Verbindungen verschiedene Veränderungen, erklärt David Krebs für das Unternehmen Flixbus: „Hierzu zählt auch, dass sich der Halt in Hannover vom Hauptbahnhof zum Messebahnhof in Laatzen verlagert.“ Eine weitere Veränderung sei das Hinzuommen des Zwischenhaltes Lehrte auf der Locomore-Verbindung  zwischen Stuttgart und Berlin.

Ab Laatzen und Lehrte werden dann von dem Konkurrenten der Deutschen Bahn folgende Stopps und Ziele angefahren: fünf Bahnhöfe in Berlin (Zoo, Hauptbahnhof, Ostbahnhof, Ostkreuz und Lichtenberg), Darmstadt, Frankfurt am Main (Süd), Fulda, Göttingen, Hanau, Heidelberg, Kassel-Wilhelmshöhe, Stuttgart, Vaihingen (Enz), Weinheim (Bergstraße) und Wolfsburg

Die Locomore-Züge, deren Tickets über Flixbus vertrieben werden, sind an ausgewählten Tagen rund um das Wochenende im  Einsatz: Vom 10. Dezember an führen die Locomore-Züge donnerstags, freitags, samstags und sonntags von Berlin nach Stuttgart, so der Sprecher. An den Tagen Freitag, Samstag, Sonntag und Montag verkehren  sie dann in der Gegenrichtung von Stuttgart in Richtung Berlin. Die Züge fahren also mit dem neuen Fahrplan viermal in der Woche in die entsprechende Richtung. 

„Zu Weihnachten wird es dann zu einer Aufstockung der Fahrten kommen. Hierzu befinden sich die Kollegen aktuell noch in Gesprächen mit den entsprechenden Genehmigungsbehörden“, erklärte Krebs. Aller Voraussicht nach würden die Züge dann aber vom 20. Dezember bis 3. Januar „mit wenigen Ausnahmen täglich“ verkehren.

Parallel zu den  Neuerungen im Schienennetz plant der Anbieter günstiger Fernverbindungen auch den Ausbau der Busliniennetzes.  „Für einen Halt unserer grünen Fernbusse in Laatzen befinden wir uns aktuell noch in Gespräche“, erklärte Krebs. Wie die Stadtsprecher Matthias Brinkmann bestätigte, sei das Fernbusunternehmen Flixbus an die Stadt Laatzen herangetreten mit dem Wunsch, eine Haltestelle im Bereich des Messebahnhofes anzulegen: „Aktuell befinden wir uns in der Detailplanung.“

Das Fernbusunternehmen Flixbus sucht einen Standort für eine Haltestelle nahe dem Messebahnhof in Laatzen. Quelle: Astrid Köhler

Von Astrid Köhler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil Wasser durch die Decke in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses tropfte, musste die Feuerwehr am Freitag gegen 22.15 Uhr nach Rethen ausrücken. Die Helfer öffneten im Beisein der Polizei und auf der Suche nach der Quelle auch zwei Wohnungen. Deren Schlüssel liegen nun im Kommissariat.

21.11.2017
Nachrichten Laatzen/Hemmingen/Pattensen - Leine-VHS will mehr Geld von der Stadt

Die Politik muss in den nächsten Wochen über eine Erhöhung des Zuschusses für die Leine-Volkshochschule entscheiden. Am Montagabend berät der Wirtschaftsausschuss erstmals über das Thema. Der Zuschuss soll von 3,50 auf 4 Euro pro Einwohner steigen.

17.11.2017

Im Leinetal sind die blauen Altpapiersäcke des Abfallentsorgers Aha knapp geworden. In vielen Ausgabestellen gibt es gar keine mehr. Neue Lieferungen sind aber für nächste Woche angekündigt.

17.11.2017