Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Feuerwehr rückt in sechs Stunden drei Mal aus
Region Laatzen Nachrichten Feuerwehr rückt in sechs Stunden drei Mal aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 31.12.2017
Der Container schmolz wegen des Feuers komplett. Quelle: Johanna Kruse
Alt-Laatzen/Laatzen-Mitte

 Gleich drei Mal innerhalb weniger Stunden musste die Ortsfeuerwehr Laatzen am Donnerstag ausrücken. Um 15 Uhr eilte sie mit zwei Einsatzfahrzeugen an die Hildesheimer Straße in Alt-Laatzen. Dort hatten zwei Altpapiercontainer Feuer gefangen. Die Behälter schmolzen dabei bis auf die Räder nieder. Ein Übergreifen der Flammen auf das daneben stehende Haus konnte die Feuerwehr aber verhindern. Wie es zu dem Brand gekommen ist, ließ sich bislang nicht klären, teilte die Feuerwehr mit.

Wegen des Einsatzes war die Straße in Richtung Hannover kurzzeitig gesperrt. Die erste Vermutung,  dass das Feuer die Dämmung des Hauses beschädigt haben könnte, konnten die Helfer schnell ausschließen. Etwa um 15.30 Uhr war der Einsatz beendet und die Hildesheimer Straße wieder freigegeben.

Bereits gegen 11.45 Uhr wurde die Feuerwehr in die Neue Straße in Alt-Laatzen gerufen, weil dort ein Gasherd in Brand stehen sollte. Dort angekommen, konnten die Einsatzkräfte Entwarnung geben: Aus dem Herd trat kein Gas aus. Der leichte Rauch kam vermutlich von einem stark verschmutzten Backofen.  In beiden Fällen wurde niemand verletzt, auch nicht beim dritten Einsatz gegen 17.30 Uhr. 

Ein 82-Jähriger aus Gronau war mit seiner Ehefrau als Beifahrerin in Laatzen-Mitte unterwegs. Er wollte von der Wülferoder Straße nach links in die Erich-Panitz-Straße abbiegen. Dabei machte er nur einen kleinen Bogen und fuhr auf einer Länge von bis zu 20 Metern auf den Schienen. Der Fahrer wollte das Auto drehen, doch es steckte fest. Es sollte später aus den Gleisen gehoben werden. Die Straßenbahnlinie 1 in Richtung Rethen musste umgeleitet werden.  

Von Johanna Kruse, Torsten Lippelt und Andreas Zimmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim „Junior Charity Cup“ im August 2017 konnte das Ehepaar Görlich 3100 Euro sammeln. Diese wurden nun an das neue Epilepsie-Zentrum des Kinderkrankenhauses auf der Bult gespendet. Besonders die jungen Sportler hatten sich für das Projekt eingesetzt.

28.12.2017

Zum 1. Januar ändern sich in Laatzen gleich mehrere Steuer- und Gebührensätze: Gewerbetreibende, Hundebesitzer und Müll müssen mehr zahlen, 

31.12.2017

Die niedrigen Zinsen sind für Laatzens Kämmerei eigentlich ein Segen – entsprechend wenig zahlt die Stadt für Kredite. Weil die Sparkasse inzwischen allerdings Kontoführungsgebühren eingeführt hat, muss die Stadt an anderer Stelle mehr ausgeben: 5000 Euro wurden per Ratsbeschluss umgeschichtet.

28.12.2017