Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ermittlungen nach Carport-Feuer eingestellt
Region Laatzen Nachrichten Ermittlungen nach Carport-Feuer eingestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 25.12.2017
Nach dem Carport-Brand am 8. März hat die Polizei umfangreich ermittelt – der Verdacht gegen einen mutmaßlichen Brandstifter hat sich allerdings nicht erhärtet.  Quelle: Dorndorf
Anzeige
Rethen

 Der Carport-Brand am 8. März dieses Jahres bleibt wohl unaufgeklärt. Die Staatsanwaltschaft Hannover hat auf Anfrage dieser Zeitung bestätigt, dass die Ermittlungen zu dem Fall eingestellt wurden. Der Verdacht gegen einen Laatzener, der das Feuer gelegt haben soll, habe sich nicht erhärtet, heißt es bei der Staatsanwaltschaft.

In der Feuernacht war eines der Autos angezündet worden, die in dem Gemeinschaftscarport an der Dr.-Alex-Schönberg-Straße nahe dem Rethener Edeka-Markt abgestellt waren. 14 Autos und das angrenzende Reihenendhaus wurden bei dem Feuer zerstört. Die Polizei ging bereits kurz nach dem Vorfall von Brandstiftung aus.

Ende März hatten die Ermittler dann einen 44-jährigen Laatzener vernommen, der in Zusammenhang mit dem Großbrand gebracht wurde.  Eine Durchsuchung der Wohnräume hat jedoch laut Staatsanwaltschaft genauso wenig erbracht wie die kriminaltechnische Untersuchung von Spuren, die den Täter möglicherweise hätten überführen können. Ausgewertet habe die Polizei auch Überwachungsvideos und das Handy-Video eines Zeugen – alles ohne handfeste Ergebnisse. Das Verfahren sei daraufhin bereits im Mai dieses Jahres eingestellt worden. „Sollten sich aber neue Ermittlungsansätze ergeben, kann das Verfahren wieder aufgenommen werden“, sagt Behördensprecher Thomas Klinge.

Von Johannes Dorndorf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Weihnachtsfeier für die Sprachlernschüler der Albert-Einstein-Schule ist Donnerstag anders verlaufen als geplant. Bei der abschließenden Disco rief eine Nebelmaschinen die Feuerwehr auf den Plan. Auch im Erich-Kästner-Gymnasium wurde gefeiert, dort in Form einer interkulturellen Weihnachtsfeier.

24.12.2017

Wegen der anstehenden Festtage werden Restmüll und Wertstoffe nach Weihnachten später abgeholt. Wie Aha und Remondis mitteilen, erfolgt die Abfuhr in der Regel einen Tag, in einigen Fällen zwei Tage später.

24.12.2017

Lange konnten Üstrakunden in Alt-Laatzen ihrer Fahrscheine an der Eichstraße kaufen, doch nun hat die Üstra der Ladenbetreiberin Adelheid Krause den Vertrag gekündigt. Während die Händler und der Seniorenbeirat auf eine Wende hoffen, schrumpft die Zahl der Verkaufsstellen vorerst auf stadtweit sechs.

24.12.2017
Anzeige