Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Doppelausstellung beim Laatzener Kunstkreis
Region Laatzen Nachrichten Doppelausstellung beim Laatzener Kunstkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 05.01.2018
Jochen Krüßmann und Andrea Dohnalek-Droste zeigen ab dem 7. Januar Bilder beim Laatzener Kunstkreis. Quelle: Privat
Anzeige
Rethen

  Mit einer Doppelausstellung mit dem Titel „Lebensraum" eröffnet der Kunstkreis am Sonntag, 7. Januar, das Ausstellungsjahr 2018 in Laatzen. Andrea Dohnalek-Droste und Jochen Krüßmann aus Walsrode präsentieren ihre Arbeiten bis Ende Januar in Rethen. 

Für Andrea Dohnalek-Droste, die den Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit in der figürlichen Malerei ansiedelt, eröffnet insbesondere die Aktmalerei dem Künstler die Möglichkeit, über die reine Darstellung des menschlichen Körpers hinaus dem Innenleben eines Individuums – Gefühlen, Träumen, Hoffnungen – Ausdruck zu verleihen. „Kaum ein anderes Motiv als der nackte menschliche Körper eignet sich besser dazu, diese doch eher abstrakten Begriffe zu kommunizieren", sagt sie. 

Anders der künstlerische Ansatz von Jochen Krüßmann. Er versucht, in seiner Malerei die täglich auf uns eindringenden Bilderfluten zu verarbeiten – speziell die sich in diesen Bilderfluten darstellende „intensive menschliche Präsenz", wie er sagt. 

Die Kunstkreis-Vorsitzende Monika Gorbuschin wird die Doppelausstellung am 7. Januar um 11 Uhr in der Kunstkreisgalerie, Hildesheimer Straße 368, eröffnen. Zu sehen sind die Bilder bis zum 27. Januar jeweils dienstags von 13 bis 15 Uhr, mittwochs von 10.30 bis 15 Uhr und sonnabends von 14 bis 17 Uhr.

Von Ralf Schunk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Laatzener Tafelvorsitzende und Leiterin des Jobcenters Dietlind Osterkamp hat beim Neujahrsempfang der Kirchenregion gesprochen. Von der Laienkanzel aus warb sie dafür, bei jedem Menschen genau hinzusehen und niemanden pauschal zu verurteilen.

05.01.2018

Mit dem Besuch verschiedener öffentlicher Einrichtungen haben die Sternsinger von St. Oliver am Dienstag ihre diesjährige Sammelaktion gestartet und den Segensspruch „20xC+M+B+18“ an verschiedene Türen geklebt: darunter bei der Polizei, der Feuerwehr, im Rathaus und bei der HAZ/NP-Geschäftsstelle.

05.01.2018

Die Katzenbrüder Amadeus und Mozart hatten keinen guten Start ins Leben. Jetzt sucht der Arnumer Tierschutzverein ein neues Zuhause für die Tiere – gemeinsam.

05.01.2018
Anzeige