Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Nur drei von 13 Beiräten wollen erneut kandidieren
Region Laatzen Nachrichten Nur drei von 13 Beiräten wollen erneut kandidieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 18.12.2017
Der Seniorenbeirat Laatzen – mit Gästen von der Polizei rechts – tagt im November unter dem Vorsitz von Klaus-Dieter Meyer (Mitte) im Stadthaus. Quelle: Astrid Köhler (Archiv)
Laatzen

  Dem Seniorenbeirat Laatzen steht im nächsten Mai ein großer Wechsel bevor. Von den derzeit dort aktiven 13 Mitgliedern wollen sich zehn nicht erneut zur Wahl stellen. Das ist das Ergebnis einer internen Abfrage. Aufhören will auch der Vorsitzende Klaus-Dieter Meyer, der aus Altersgründen nicht erneut antritt.

„ Ich habe immer gesagt, wenn vorn eine 8 steht, will ich nicht mehr. Jetzt bin ich 78 und der Beirat wird auf vier Jahre gewählt“, erklärte Meyer auf Anfrage. Andere Mitglieder hätten ähnlich argumentiert. Lediglich Fred Warnke, Winfried Kahle und Renate Jaglarz-Brehmer wollten dem derzeitigen Stand nach wieder antreten. Der Seniorenbeirat setzt sich gemäß der Satzung aus 13 Mitgliedern zusammen. Entsprechend viele Kandidaten werden nun gesucht.

Der Seniorenbeirat wird vom 4. bis 25. Mai 2018 per Brief gewählt. Rund 13 200 Laatzener mit deutschem oder EU-Pass, die spätestens 2018 das 60. Lebensjahr vollendet haben, sind dann zur Wahl aufgerufen. Aus den sechs Ortschaften werden jeweils zwei Vertreter bestimmt. Einzige Ausnahme ist Laatzen-Mitte. Aufgrund der hohen Bevölkerungszahl dort gehören dem parteipolitisch unabhängigen, überkonfessionellem Gremium drei Vertreter an. 

Wer sich selbst zur Wahl stellen und sowohl Interessenvertreter für ältere Menschen als auch Ansprechpartner für den Rat, die Verwaltung sowie verschiedene Verbände und Organisationen sein will, meldet sich zeitnah im Seniorenbüro der Stadt: bei Ludmilla Stadler unter Telefon (0511) 82055402 oder per Email an seniorenbüro@laatzen.de. Die Kandidatenlisten wird am 16. April geschlossen.

Von Astrid Köhler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Frische Baumstümpfe und ein großer Haufen mit Stämmen und Ästen prägen seit Freitag das Bild am Marktteich – zur Verwunderung vieler. Laut Stadt hat dies sowohl mit der angekündigten Neugestaltung, als auch auch mit einer zusätzlichen Feuerwehrzufahrt sowie der Verkehrssicherungspflicht zu tun.

21.12.2017

Der Männerchor Orpheus Gleidingen hat in der St.-Gertruden-Kirche in Gleidingen berührende wie fröhliche Weihnachtslieder gespielt. Viel Applaus gab es auch für den Auftritt von zwei jungen Talenten.

18.12.2017

Die Gebäude auf der ehemaligen Hofstelle an der Straße Im Eichengrund in Oesselse werden seit Montag abgerissen. Bis Ende 2018 sollen dort fünf Einfamilienhäuser und ein Doppelhaus entstehen. 

21.12.2017