Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Seniorenbeirat bietet Sprechstunde in Alt-Laatzen an
Region Laatzen Nachrichten Seniorenbeirat bietet Sprechstunde in Alt-Laatzen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 12.02.2019
Altes Rathaus Alt-Laatzen. Quelle: Junker
Alt-Laatzen

Der Laatzener Seniorenbeirat bietet neuerdings auch Sprechstunden in Alt-Laatzen an. Auftakt ist am Mittwoch, 20. Februar. Allerdings sind die dafür bislang vorgesehenen Räume nicht barrierefrei erreichbar, bedauert der Beiratsvorsitzende Winfried Kahle: Vorgesehen ist dafür der EDV-Raum der Leine-Volkshochschule im Obergeschoss des Gebäudes, der nur über eine Treppe zugänglich ist. „Wir haben in Alt-Laatzen bislang keine anderen Räume gefunden“, sagt Kahle. Wegen des anstehenden VHS-Umzug müsse aber ohnehin eine neue Lösung gefunden werden. „Der Seniorenbeirat bemüht sich für die zweite Jahreshälfte um eine barrierefreie Beratungsmöglichkeit.“

Bei der ersten Sprechstunde am 20. Februar steht Beiratsmitglied Werner Läwen für Fragen zu den Themen Vorsorgevollmacht, Patienten- und Betreuungsverfügung sowie Einführung in die digitale Welt bereit. Die Sprechstunde dauert von 10 bis 12 Uhr. jd

Von Johannes Dorndorf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Laatzen leuchtet: Wochenlang haben Kinder blaue Leuchtballons in Form von Erdkugeln gebastelt und sie an die Bewohner der Wohnscheibe am Marktplatz verteilt. Am Montagabend wurde der Abschluss des Projekts mit einem Bürgerfest im Stadthaus gefeiert.

15.02.2019

Seit bald zwei Wochen schreitet der Abriss des Marktteichs voran. Aus der einstigen Wasserfläche ist eine Grube geworden. Die angekündigte lauten Betonarbeiten sollen frühestens nächste Woche starten.

15.02.2019

Die erste Laatzener Störchin ist zurückgekehrt: Seit Montag ist das Nest am Steinbrink besetzt. Laut Storchenbeobachter Jürgen Körber handelt es sich um die Störchin Käthe, die das Nest schon 2018 belegte.

15.02.2019