Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten AES richtet zweiten Tanzwettbewerb aus
Region Laatzen Nachrichten AES richtet zweiten Tanzwettbewerb aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 29.09.2018
Beim Tanzwettbewerb an der AES treten die Paare im ChaChaCha gegeneinander an. Quelle: Daniel Junker
Laatzen-Mitte

Zum zweiten Mal hat die Albert-Einstein-Schule (AES) einen Tanzwettbewerb ausgerichtet. Insgesamt sechs Teams der KGS Ronnenberg, der KGS Barsinghausen und der AES Laatzen sind dafür am Mittwoch in der Sporthalle der Laatzener KGS zusammengekommen, um die Besten zu ermitteln. Zusätzlich zu den Tanzformationen traten Duos im ChaChaCha gegeneinander an.

Für den Formationstanz in der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 5 bis 7) hatten sich zwei Teams der KGS Ronnenberg angemeldet sowie jeweils eine von der AES und der KGS Barsinghausen. Bei den älteren Schülern der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 8 bis 10) ging nur jeweils eine Gruppe der AES und von der KGS Ronnenberg an den Start.

Wie im Vorjahr moderierte Armin Möhle, Schulbeauftragter vom Niedersächsischen Tanzverband (NTV) den Wettkampf. Die sechs Wertungsrichter kamen vom NTV und der AES. Bewertet wurden drei Kategorien: Musikalität, Technik und Choreografie. Unter anderem ging es darum, wie exakt die Tänzer die Musik in Bewegung umsetzten, den Takt hielten und Akzente setzten. Im Bereich Technik wurden die motorischen und koordinativen Fähigkeiten, der Schwierigkeitsgrad des Tanzes sowie die Kondition bewertet. Der Punkt Choreografie beinhaltet Aspekte zur Kreativität sowie die Dramaturgie der Präsentation.

Für die AES gingen die beiden Formationen „Black Diamonds“ und „Little Diamonds“ an den Start. „Die Black Diamonds zeigten eine neue HipHop-Choreografie, die von Inga Gräber und den Schülerinnen selbst entwickelt wurde, sagt Lehrerin Maria Pagel. Sie tanzten zu einem Mix aus HipHop- und House-Songs. Die Choreografie für die „Little Diamonds“ hatte Pagel aus dem Bereich zeitgenössischer Tanz (Contemporary) erstellt. Den in die Choreografie eingearbeiteten HipHop-Teil hatten die Schülerinnen zusammen mit Kevin Sartisohn erarbeitet, der an der AES derzeit seinen Bundesfreiwilligendienst absolviert.

Die KGS Ronnenberg hatte beim Wettbewerb sowohl im Paartanz als auch in der Formation die Nase vorn. In der Wettkampfklasse III schafften es die beiden Teams der KGS Ronnenberg beim Formationstanz auf den ersten und vierten Platz. Die Little Diamonds der AES wurden Zweiter, das Team der KGS Barsinghausen Dritter. Bei den älteren Tänzerinnen der Wettkampfklasse II siegte ebenfalls das Team der KGS Ronnenberg. Die Black Diamonds der AES wurden Zweiter. Im vergangenen Jahr hatten die AES-Teams in beiden Altersklassen noch den ersten Platz belegt.

Zum Paartanz melden sich nur Frauen

Beim Paartanz traten Duos der AES Laatzen und der KGS Ronnenberg an. Ausschließlich Mädchen und junge Frauen hatten sich dafür gemeldet. In der Wettkampfklasse III waren es acht Paare, bei den älteren Schülern sechs. Wie in der Formation siegten die Teams der KGS Ronnenberg in beiden Altersklassen. Die KGS Barsinghausen trat im Paartanz nicht an, sodass die AES automatisch Zweiter wurde.

In der Gesamtbewertung des Wettbewerbs, bei dem die Ergebnisse von Paar- und Formationstanz zusammengezählt wurden, siegte wie im Vorjahr die KGS Ronnenberg vor der AES Laatzen und der KGS Barsinghausen.

Im Februar 2017 hatte der Niedersächsische Tanzsportverband die Albert-Einstein-Schule mit dem Zertifikat „Tanzsportfreundliche Schule“ ausgezeichnet. In jedem Jahrgang ab Klasse fünf gibt es mindestens ein entsprechende Bewegungsangebot.

Von Daniel Junker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Datum steht: Die Awo beendet den Betrieb im Café Marie zum 12. Oktober. Die Stadt wiederum pocht auf Einhaltung der Verträge bis Mai 2019 und rechnet mit einem halbjährigen Leerstand im Stadthaus.

26.09.2018

Schüler der Gleidinger Eberhard-Schomburg-Schule sind Bundessieger bei „Jugend trainiert für Paralympics“ geworden. Sie setzen sich beim Leichtathletikfinale in Berlin durch.

29.09.2018

Einen Vortrag über den Sissinghurst Castle Garden bietet die Leine-VHS am Montag, 15. Oktober, an. Referentin Ellen Bielert berichtet über die Entstehung und die Gestaltung des berühmten Gartens.

26.09.2018