Navigation:
Die Mitglieder des Laatzener Netzwerks für Flüchtlinge kommen am Dienstagabend im Musikraum des Erich-Kästner-Schulzentrums zur Besprechung zusammen.

Das Laatzener Netzwerk für Flüchtlinge benötigt dringend mehr Ehrenamtliche. Diesen Wunsch haben gleich mehrere Teilnehmer des Netzwerkstreffens am Dienstagabend im Musikraum des Erich-Kästner-Schulzentrums geäußert. Bei der Betreuung der Flüchtlinge stoßen die Helfer mittlerweile an ihre Grenzen.

Die Fahrbahndecke der Hildesheimer Straße weist wie hier auf Höhe der Überfahrt Wülferoder Straße diverse Schäden auf. Nun erhält sie eine neue Deckschicht. Der Abschnitt zwischen der Haltestelle Ginsterweg in Laatzen-Mitte und der Einmündung  zur Grasdorfer Straße Am Kamp ist dann auf einer Länge von ca. 400 Metern gesperrt.

Autofahrer aufgepasst: Die Hildesheimer Straße südlich der Ortsdurchfahrt Grasdorf wird von Freitag bis Sonntag voll gesperrt. Von der Einmündungen Am Kamp bis zur Stadtbahnhaltestelle Ginsterweg wird die Fahrbahndecke erneuert.

Die Sonnenuhr der St.-Marien-Kirche ist restauriert - zur Freude des neuen Stiftungsvorsitzenden Karsten Andräs (links) und seines Stellvertreters Pastor Burkhard Straeck.

Die Stiftung Evangelische Dorfkirche St. Marien hat ein neues Leitungsteam: Der Grasdorfer Karsten Andräs ist zum Vorsitzenden gewählt worden. Erstes Projekt in seiner Amtszeit ist die Restaurierung der Sonnenuhr, die zum Abschluss der Turmsanierung neu bemalt wurde. 

 

Das hätte gefährlich ausgehen können: In der Marktstraße soll ein Junge am vergangenen Freitag mindestens einen Passanten und mehrere Autofahrer geblendet haben. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung. 

Neues Orchesterprojekt: 36 ehemalige Schüler aus Laatzen und Sarstedt, die inzwischen größtenteils Studierende sind, spielen als "Junge Bläserphilharmonie" zusammen im Forum der Albert-Einstein-Schule.

Junge Bläserphilharmonie heißt das neue Orchesterprojekt der Musikschule Laatzen. Daran nehmen frühere Orchestermitglieder von LaWinds sowie von Sarstedt Winds teil. Am Sonntag spielten sie ihr erstes Konzert.

Das Theater für Niedersachsen (TfN) zeigt ab Donnerstag, 16. November, das Theaterstück Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer.

Das TfN holt die Geschichte um Jim Knopf und den Lokomotivführer Lukas als Theaterstück für Kinder auf die Bühne. Mitte November feiert das Schauspiel nach dem bekannten Kinderbuch von Michael Ende im Großen Haus des Stadttheaters Hildesheim Premiere.

Auch die angehenden Konfirmanden der Rethener St.-Petri-Gemeinde sind zur Anmeldung zum Konfirmandenunterricht aufgerufen.

Im nächsten Februar beginnt der nächste Konfirmandenjahrgang der Kirchengemeinden der Region Laatzen. Kinder in Alt-Laatzen, Laatzen-Mitte, Rethen, Grasdorf und Gleidingen können in diesen Tagen bei den Gemeinden angemeldet werden.

Dass Laatzen in den Siebzigerjahren einen Bauboom erlebte, hängt maßgeblich auch mit dem 1968 verliehenen Stadttitel zusammen. Zu dieser Entwicklung gehört auch der Bau des Rathauses im Jahr 1975, über dessen Eingang das Laatzener Wappen hängt.

Laatzen steht vor einem Jubiläumsjahr: Am 21. Juni 1968 wurde die damalige Gemeinde zur Stadt. Gefeiert werden soll das 50-jähriges Bestehen unter anderem mit einem Festakt, einer Ausstellung und einem Fest der Sinne XXL. Die Vorbereitungen laufen bereits.

Sonja Kuhn und Bettina Schumburg von der Puppenkiste SoBé haben ein Puppenspiel mit vielen Informationen rund um den Igel entwickelt. Von Montag, 6. November, an wird die 45-minütige Show im Igelzentrum der Aktion Tier in Grasdorf aufgeführt.

Das Laatzener Igelzentrum bietet jetzt auch für seine jüngsten Besuchern kindgerechte Informationen an: Vorstandsfrau Sonja Kuhn hat ein Puppenspiel entwickelt, das die Lebensgewohnheiten von Igeln sowie Themen zum Umweltschutz beinhaltet. Der Name des Stückes lautet "...dem Igel ganz nah...“.

Der Fundort der Leiche wird untersucht.

Passanten haben heute gegen 6.30 Uhr im Laatzener Bahnhof einen Toten (41) entdeckt. Die Leiche lag auf der Treppe, die von der Bahnhofshalle zu den Gleisen führt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Bahnhof wurde gesperrt.

Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen
Bald Tempo 30 auf der Hildesheimer Straße? Die Stadtverwaltung regt eine Bewerbung Laatzens für die Teilnahme am Modellprojekt des Landes an – mit der Ortsdurchfahrt Gleidingen als Teststrecke.

Alle Versuche zur Verkehrsberuhigung der Hildesheimer Straße in Gleidingen sind bisher aus rechtlichen Gründen gescheitert. Doch mit dem Modellprojekt "Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen" bieten sich neue Möglichkeiten. Die Verwaltung empfiehlt die Bewerbung Laatzens – mit Gleidingen als Teststrecke.

Unter der Anleitung von Heike Thiele-Wehrhahn lernen fünf Mädchen im Alter von 13 bis 15 Jahren bei einem Kurs der Leine-VHS, auf was sie beim Babysitting achten sollte. Dazu gibt sie Tipps zu rechtlichen und versicherungstechnischen Fragen. Auch einfach zu organisierende Spiele gehören zum Programm des Zwei-Tages-Kurses im Alten Rathaus.

Bei einem Kurs der Leine-VHS haben Jugendliche am Wochenende gelernt, auf was sie beim Babysitting achten sollten. Die Dozentin Heike Thiele-Wehrhahn gab den 13- bis 15-jährigen Mädchen zudem Antworten zu rechtlichen und versicherungstechnischen Fragen mit auf den Weg.

1 ... 3 4 5 6 7 8 9 ... 411
Anzeige

Laatzen ist ...

  • ... eine Stadt südlich von Hannover mit mehr als 40.000 Einwohnern.
  • ... mit dem Park der Sinne und dem Luftfahrtmuseum ein beliebtes Ausflugsziel.
  • ... Heimat der Wasserball-Bundesligamannschaft SpVg Laatzen.
  • ... während großer Messen auch Haltepunkt für ICE-Züge.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Laatzen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h